Jason Culina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jason Culina
Jason Culina.jpg
Jason Culina, 2007
Spielerinformationen
Geburtstag 5. August 1980
Geburtsort MelbourneAustralien
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1996–1998 Sydney United 32 0(1)
1998–1999 Sydney Olympic 21 0(1)
2000–2004 Ajax Amsterdam 3 0(0)
2001 → Germinal Beerschot (Leihe) 12 0(1)
2002–2003 → De Graafschap (Leihe) 24 0(1)
2004–2005 FC Twente Enschede 38 (12)
2005–2009 PSV Eindhoven 98 0(3)
2009–2011 Gold Coast United 43 0(8)
2011–2012 Newcastle United Jets 0 0(0)
2012–2013 Sydney FC 8 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1996–1997 Australien U-17 5 0(6)
1999 Australien U-20 4 0(1)
1998–2000 Australien U-23 16 0(1)
2005–2011 Australien 58 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Culina im Trikot von Gold Coast United (2010)

Jason Culina [ˈtʃulina] (* 5. August 1980 in Melbourne; kroatische Schreibweise: Jason Čulina) ist ein ehemaliger australischer Fußballspieler.

Der Mittelfeldspieler ist der Sohn des bekannten australischen Fußballtrainers Branko Culina. Er begann seine Karriere bei Sydney United, bevor ihm nach einem Wechsel zum Lokalrivalen Sydney Olympic der Durchbruch gelang. Nach 20 Erstligaspielen wagte er den Sprung in die Niederlande zu Ajax Amsterdam. In drei Anläufen konnte er sich dort aber nie durchsetzen. Dazwischen lagen jedoch auch zwei durchaus erfolgreiche Spielzeiten in der ersten belgischen Liga bei Germinal Beerschot Antwerpen und in den Niederlanden bei De Graafschap, wohin er jeweils von Ajax ausgeliehen worden war. Seine bislang erfolgreichste Saison hatte er 2004/05 nach seinem Wechsel zum FC Twente, wo er als Stammspieler fast jedes Spiel mitmachte und dabei 11 Tore erzielte. Während der Saison 2005/06 wechselte er zum Meister PSV Eindhoven, wo er bis 2009 unter Vertrag stand. Im Sommer 2009 wechselte er zurück in seine australische Heimat zum Gold Coast United. Anfang 2011 wechselte er ligaintern zu den Newcastle Jets. Er verließ die Jets nach einem Jahr Anfang 2012. Nachdem er ein Jahr lang ohne Verein war verpflichtete der FC Sydney Culina im Oktober 2012 und stattete ihn mit einem Vertrag bis Saisonende aus. Sein letztes Spiel bestritt er am 26. Januar 2013 bei der 1:3-Niederlage gegen Melbourne Victory. Nach diesem Spiel erklärte er sein Karriereende.

Seinem Ligaerfolg folgte am 9. Februar 2005 auch die Berufung in die australische Fußballnationalmannschaft. Er gehörte zu der Mannschaft, die mit Erfolg die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 bestritt und gehörte zum WM-Aufgebot Australiens. Auch in der Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika stand er wieder im Aufgebot. Sein letztes Länderspiel bestritt er am 14. April 2011 gegen die südkoreanische Fußballnationalmannschaft.

Jason Culina besitzt neben der australischen auch die kroatische Staatsbürgerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jason Culina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien