Jason Hartmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jason Hartmann beim Boston-Marathon 2012

Jason Hartmann (* 21. März 1981 in Grand Rapids, Michigan) ist ein US-amerikanischer Marathonläufer.

2005 kam er bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften in Edmonton auf den 20. Platz. 2006 wurde er als Gesamtdritter beim Halbmarathonbewerb des Houston-Marathons US-Vizemeister über diese Distanz. Bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften belegte er Rang 74, und im Herbst kam er bei seinem Debüt über die 42,195-km-Distanz beim Chicago-Marathon auf den 20. Platz.

Im Jahr darauf wurde er bei den Panamerikanischen Spielen in Rio de Janeiro über 10.000 m Sechster und beim US-Ausscheidungsrennen für den Marathon der Olympischen Spiele in Peking Zehnter.

2009 feierte er mit dem Sieg beim Twin Cities Marathon seinen bislang größten Erfolg.[1] 2010 war als Achter in Chicago bester US-Amerikaner.

Jason Hartmann wird von Brad Hudson trainiert. Er absolvierte ein Studium der Erziehungswissenschaft und der Soziologie an der University of Oregon.[2]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 5000 m: 13:36,33 min, 21. April 2006, Eugene
  • 10.000 m: 28:15,22 min, 31. März 2007, Palo Alto
  • Halbmarathon: 1:03:07 h, 15. Januar 2006, Houston
  • Marathon: 2:11:06 h, 10. Oktober 2010, Chicago

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IAAF: Hartmann and Paulson claim Twin Cities Marathon victories in PBs (Memento vom 6. Oktober 2009 im Internet Archive). 5. Oktober 2009
  2. KIMbia Athletics: Jason Hartmann