Jason Orange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jason Orange

Jason Thomas Orange (* 10. Juli 1970 in Manchester) ist ein britischer Tänzer, Sänger und Theaterschauspieler und ehemaliges Mitglied der Popgruppe Take That.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jason Thomas Orange wurde am 10. Juli 1970 gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Justin in Crumpsall (Manchester, Lancashire, England) geboren[1][2] und im mormonischen Glauben erzogen.[3]

Bevor er sich 1990 der Boygroup Take That anschloss, arbeitete er als Lackierer in einer Autowerkstatt.

In der Zeit zwischen Trennung und Wiedervereinigung der Band versuchte er sich erst als Schauspieler und besuchte dann zwei Jahre lang (2001–2003) das South Trafford College in Manchester, wo er erst seinen Schulabschluss nachmachte (A-Levels mit Schwerpunkt Englisch; Abschluss vergleichbar mit dem Abitur) und dann Universitäts-Vorkurse in Psychologie, Biologie, Geschichte und zu verschiedenen Lerntechniken belegte. Letztendlich begann er dann aber doch kein Universitätsstudium.[2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als sich Take That 1995 auflöste, versuchte er sich nach einem Sabbatjahr als Schauspieler und trat unter anderem in Theaterstücken auf. So war er beispielsweise 1999 in „Gob“ zu sehen, einer Produktion von Jim Kenworth im King's Head Theatre in London.

Bei der Wiedervereinigung von Take That im Jahr 2005 war Orange dabei, zusammen mit Gary Barlow, Howard Donald und Mark Owen.

Er verließ die Gruppe im Jahr 2014, während der Anfangsphase der Produktion des siebten Studioalbums der Band. Dieses erhielt daraufhin den Titel „III“ als Verdeutlichung der erneut veränderten Zusammensetzung der Gruppe, die fortan aus drei Mitgliedern besteht – Barlow, Donald und Owen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Take That/Diskografie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jason Orange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel der Bunte anlässlich seines 40. Geburtstages
  2. a b Steckbrief über Oranges Bildungsweg im Guardian
  3. Interview der britischen Zeitschrift Metro mit Take That (2009)