Jay Beagle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada Jay Beagle Eishockeyspieler
Jay Beagle
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. Oktober 1985
Geburtsort Calgary, Alberta, Kanada
Größe 190 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #83
Schusshand Rechts
Karrierestationen
2003–2005 Calgary Royals
2005–2007 University of Alaska Anchorage
2007 Idaho Steelheads
2007–2010 Hershey Bears
2010–2018 Washington Capitals
seit 2018 Vancouver Canucks

Jay Beagle (* 16. Oktober 1985 in Calgary, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2018 bei den Vancouver Canucks in der National Hockey League unter Vertrag steht. Zuvor verbrachte er acht Jahre bei den Washington Capitals, mit denen er in den Playoffs 2018 den Stanley Cup gewann.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jay Beagle begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt bei den Calgary Royals, für die er von 2003 bis 2005 in der Alberta Junior Hockey League aktiv war. Anschließend besuchte er zwei Jahre lang die University of Alaska Anchorage, für deren Eishockeymannschaft er parallel in der National Collegiate Athletic Association spielte. Am Ende der Saison 2006/07 gab der Flügelspieler sein Debüt im professionellen Eishockey für die Idaho Steelheads aus der ECHL, mit denen er auf Anhieb den Kelly Cup gewann. In den folgenden drei Jahren spielte er für die Hershey Bears aus der American Hockey League. Mit den Bears gewann er in den Spielzeiten 2008/09 und 2009/10 jeweils den Calder Cup. Parallel gab er in der Saison 2008/09 sein Debüt für die Washington Capitals, den Kooperationspartner Hersheys, in der National Hockey League.

Seit der Saison 2010/11 steht Beagle regelmäßig für die Washington Capitals in der NHL auf dem Eis. Am 13. Oktober 2011[1] wurde er im Spiel gegen die Pittsburgh Penguins bei einem Faustkampf mit Arron Asham so schwer verletzt, dass er anschließend 31 Spiele lang pausieren musste.[2] Nach seiner Rückkehr in das NHL-Team der Capitals konnte er sich jedoch schnell seinen Stammplatz zurückerkämpfen.

In den Playoffs 2018 gewann Beagle mit den Capitals den ersten Stanley Cup der Franchise-Geschichte, während er zugleich zum ersten Spieler wurde, der den Kelly Cup, den Calder Cup sowie den Stanley Cup erringen konnte. Im Anschluss erhielt er allerdings keinen neuen Vertrag in Washington, sodass er die Capitals nach acht Jahren verließ und einen Vierjahresvertrag bei den Vancouver Canucks unterzeichnete.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2017/18

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2003/04 Calgary Royals AJHL 58 10 27 37 100
2004/05 Calgary Royals AJHL 64 28 42 70 114
2005/06 University of Alaska Anchorage NCAA 31 4 6 10 –11 40
2006/07 University of Alaska Anchorage NCAA 36 10 10 20 –7 93
2006/07 Idaho Steelheads ECHL 8 2 8 10 +6 4 18 1 2 3 –1 22
2007/08 Hershey Bears AHL 64 19 18 37 –1 41 5 0 1 1 –4 2
2008/09 Hershey Bears AHL 46 4 5 9 –7 37 18 1 3 4 +2 16
2008/09 Washington Capitals NHL 3 0 0 0 –3 2 4 0 0 0 ±0 0
2009/10 Hershey Bears AHL 66 16 19 35 +10 25 21 2 6 8 +6 0
2009/10 Washington Capitals NHL 7 1 1 2 –1 2
2010/11 Hershey Bears AHL 33 8 6 14 –1 24
2010/11 Washington Capitals NHL 31 2 1 3 –2 8
2011/12 Washington Capitals NHL 41 4 1 5 –2 23 12 1 1 2 +1 4
2012/13 Washington Capitals NHL 48 2 6 8 –1 14 7 1 0 1 –5 4
2013/14 Washington Capitals NHL 62 4 5 9 –9 28
2014/15 Washington Capitals NHL 62 10 10 20 +6 20 14 1 4 5 ±0 4
2015/16 Washington Capitals NHL 57 8 9 17 ±0 24 12 3 0 3 +1 2
2016/17 Washington Capitals NHL 81 13 17 30 +20 22 13 0 0 0 –5 4
2017/18 Washington Capitals NHL 79 7 15 22 +3 16 23 2 6 8 +7 8
AJHL gesamt 122 38 69 107 214
NCAA gesamt 67 14 16 30 –18 133
AHL gesamt 209 47 48 95 +1 127 44 3 10 13 +4 18
NHL gesamt 471 51 65 116 +11 159 85 8 11 19 –1 26

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jay Beagle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mike Prada: Jay Beagle Gets Knocked Out By Arron Asham (UPDATED). SB Nation – Washington DC, 13. Oktober 2011, abgerufen am 24. April 2012 (englisch).
  2. Samuel Chamberlain: Capitals Give Jay Beagle The Snoopy Dance Treatment After He Scores. SB Nation – Washington DC, 2. April 2012, abgerufen am 24. April 2012 (englisch).