Jay Rabinowitz (Filmeditor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jay Rabinowitz ist ein US-amerikanischer Filmeditor. Er gehört dem Berufsverband American Cinema Editors (ACE) an.

Rabinowitz studierte an der New York University, wo er 1984 das Cinema Studies Program absolvierte.[1] Während des Programms erfuhr er von einem Filmprojekt, bei dem noch ein Praktikant gesucht wurde. Das Projekt war Jim Jarmuschs Night on Earth.[1] Rabinowitz hat seither bei allen Filmen Jarmuschs mitgearbeitet, darunter Dead Man, Coffee and Cigarettes, Ghost Dog: The Way of the Samurai und Broken Flowers. Weitere namhafte Regisseure, an deren Arbeiten er mitwirkte, waren Paul Schrader, Darren Aronofsky und Terrence Malick.

Im Jahr 2000 wurde er für seine Leistung in dem Film Requiem for a Dream bei den Online Film Critics Society Awards in der Kategorie Bester Schnitt ausgezeichnet.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ray Feld: Method Man – Jay Rabinowitz Finds that the Film Tells Him How to Edit It (Memento des Originals vom 21. Oktober 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.editorsguild.com bei editorsguild.com, abgerufen am 26. November 2012