Jayce and the Wheeled Warriors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Jayce and the Wheeled Warriors
Jayce logo.jpg
Produktionsland Kanada, Frankreich, Japan, Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr 1985
Länge 22 Minuten
Episoden 65
Genre Science-Fiction
Produktion J. Michael Straczynski
Idee Jean Chalopin, Haskell Barkin
Musik Shuki Levy
Erstausstrahlung 16. September 1985 auf Channel 4, Sky Channel
Synchronisation

Jayce and the Wheeled Warriors (franz. Jayce et les Conquérants de la Lumière) ist eine französisch/amerikanisch/japanische Zeichentrickserie, in der sich zwei verfeindete Gruppen gegenüberüberstehen. Die Guten sind menschlicher Natur und werden Lightning League genannt. Auf der Seite des Bösen steht eine Gruppe von Wesen mit pflanzlich organischem Ursprung, die Monster Minds genannt werden, und vor allem grüne und schwarze Fahrzeuge nutzen.

Da es zu den Spielfiguren samt Zubehör von Mattel, worauf die Serie zurückgeht, keine Hintergrundgeschichte gab, wurden für die filmische Adaption einige Charaktere neu geschaffen und eine entsprechende Geschichte konzipiert.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jayce ist der Sohn des brillanten Botanikers Audric. Aus dessen Experimenten entstand unter anderem das humanoide Mädchen Flora. Ein weiteres Ergebnis seiner Forschungen ist eine Art Wundergetreide, das unter jeglichen Umweltbedingungen gedeihen kann und letztlich den Hunger in den Galaxie beenden soll. Durch eine Sonneneruption wird die Wunderpflanze in eine böse Lebensform verwandelt, die den Namen Saw Boss trägt. Auch andere Pflanzen in Audrics Labor werden von dem stellaren Leuchten verändert und verwandeln sich zu den Monster Minds. Daraufhin entwickelt er eine Waffe, um die bösen Pflanzen zu vernichten. Dennoch muss er fliehen, bevor er sie überhaupt nutzen kann, und teilt die Waffe in zwei Teile. Einen Teil behält er, den anderen übergibt er seinem Vertrauten Oon mit dem Auftrag, für die Sicherheit seines Sohnes Jayce zu sorgen.

Später nimmt Jayce als Anführer der Lightning League die Suche nach seinem Vater Audric und den Kampf gegen die Monster Minds auf. Dabei nutzt man weiße und silberne Fahrzeuge und das Raumschiff Pride of the Skies II. Die Monster Minds hingegen besitzen eine Art Kletterpflanze, die sich durch den interstellaren Raum schlängelt und durch ihre Sprosse ihre Keime in andere Welten trägt, die sich durch rapides Wachstum sehr schnell zu Monster Minds vermehren. Anführer der Monster Minds ist Saw Boss.

Schließlich gelingt es Jayce aber doch – nun wieder mit seinem Vater vereint – die Monster Minds zu vernichten.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktion der Serie übernahmen die Firmen DiC Enterprises und ICC TV Productions. Die meisten Episoden der Serie wurden von den französischen Autoren Jean Chalopin und Haskell Barkin geschrieben. J. Michael Straczynski fungierte als Produzent, William R. Kowalchuk junior leitete die Produktion und Shuki Levy komponierte die Musik.

Die Erstausstrahlung der Serie fand ab dem 16. September 1985 in Großbritannien durch Channel 4 und Sky Channel statt. Eine französischsprachige Version der Serie wurde im Kinderprogramm von TF1 ausgestrahlt und der US-amerikanische Markt ursprünglich durch Broadcast syndication abgedeckt, erst einige Jahre später wurde die Serie in den „Cartoon Express“-Block aufgenommen. In den USA und Frankreich erschien die Serie auch auf DVD.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle englischer Sprecher
Jayce Darrin Baker
Gillian Charles Jolliffe
Oon Luba Goy
Gun Grinner John Stocker
Audric, K.O. Cruiser, Saw Trooper Dan Hennessey
Flora Valerie Politis
Saw Boss Giulio Kukurugya
Terror Tank, Herc Stormsailer Len Carlson
Ansager George Buza

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]