Jean-Claude Bouillon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jean-Claude Bouillon (* 27. Dezember 1941 in Épinay-sur-Seine; † 31. Juli 2017 in Marseille[1]) war ein französischer Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bouillons erste berufliche Stationen waren 1966 im Théâtre national populaire. Zwischen 1966 und 2015 war er Darsteller in mehr als achtzig Spielfilmen sowie zahlreichen Theaterstücken. Vor allem wurde er durch die Fernsehserie Die Tiger-Brigaden bekannt, die zwischen 1974 und 1983 ausgestrahlt wurde.

Im deutschsprachigen Raum kennt man Bouillon zudem aus der 80er-Jahre-Serie Die Rosen von Dublin und aus dem ZDF-Weihnachtsmehrteiler Patrik Pacard aus dem Jahre 1984 mit Hendrik Martz, Peter Bongartz und Gila von Weitershausen in den Hauptrollen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Décès du comédien Jean-Claude Bouillon. In: lefigaro.fr. 31. Juli 2017, abgerufen am 31. Juli 2017 (französisch).