Jean-Daniel Nicoud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jean-Daniel Nicoud (* 31. August 1938) ist ein Schweizer Physiker und Computerspezialist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicoud studierte Physik an der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL) und promovierte 1970 mit der Schrift Algorithmes et systèmes logiques spécialisés pour la conversion de code. 1973 wurde er an der EPFL zum Professor berufen und im August 2000 emeritiert.

Nicouds Forschungslabor LAMI (Laboratoire de Micro-Informatique) entwickelte das Computersystem Smaky, sein Schwerpunkt waren Forschung und Veröffentlichungen zum Thema Mikroprozessor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]