Jean-Michel Baylet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jean-Michel Baylet

Jean-Michel Baylet (* 17. November 1946 in Toulouse, Département Haute-Garonne) ist ein französischer Politiker der Parti radical de gauche.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Eltern waren das Politikerpaar Jean Baylet und Évelyne Baylet. Von 1977 bis 2001 war Baylet Bürgermeister von Valence. Vom 17. Juli 1990 bis 28. März 1993 war Baylett Minister für Tourismus in Frankreich. Baylet war von 1995 bis Februar 2016 Parteivorsitzender der Parti radical de gauche. Er ist seit 1995 Senator im Französischen Senat. Seit Februar 2016 ist er Minister für Raumordnung, ländliche Räume und Gebietskörperschaften im Kabinett Valls II und im nachfolgenden Kabinett Cazeneuve.

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jean Volff, Un procureur général dans la tourmente. Les dérives de l'affaire Alègre, L'Harmattan, Paris, 2006, S. 25 bis 31.
  • Edgar Faure, secrets d'État, secrets de Famille, préface de Jean-Michel Baylet et Jean-Louis Borloo (écrit par Rodolphe Oppenheimer-Faure et Luc Corlouër) petit fils de l'ancien président du Conseil, éditions Ramsay, 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jean-Michel Baylet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien