Jean-Pierre Malo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jean-Pierre Malo (* 28. August 1951, Clermont-Ferrand) ist ein französischer Schauspieler.[1]

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Schulzeit in Clermont-Ferrand schrieb sich Jean-Pierre Malo in Paris an der L’École nationale supérieure des arts et techniques du théâtre (ENSATT) ein, die umgangssprachlich auch Theaterschule an der Rue Blanche genannt wird. Sie ist eine der drei nationalen Theaterschulen Frankreichs.

Seine umfangreiche Theaterkarriere begann 1969 mit einer Aufnahme ins Ensemble des Pariser Stadttheaters. Danach spielte Malo in ganz Frankreich unter der Regie bekannter Theaterregisseuren, u. a. Luc Bondy. Er spielte Stücke von Marivaux bis Peter Handke, von Donald Margulies bis Marie NDiaye.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino

Kurzfilm

Fernsehen
  • 1972: Lui Regie: Jean Pignol
  • 1981: Guerre en pays neutre Fernsehserie
  • 1983: La Martingale Regie: Alain Bloch
  • 1983: La Rançon Regie: Yvan Butler
  • 1984: Schwarze Serie (Série noire) Fernsehreihe Episode: Un chien écrasé Regie: Daniel Duval
  • 1986: Schwarze Serie (Série noire) Fernsehreihe Episode: Piège à flics Regie: Dominique Othenin-Girard
  • 1987: Schwarze Serie (Série noire) Fernsehreihe Episode: 1996 Regie: Marcel Bluwal
  • 1990: Kommissar Navarro (Navarro) Fernsehserie, Episode: Die Stimme des Mörders (Fils de périph)
  • 1990: Eurocops (Euroflics) Fernsehserie, Episode: Secret-défense
  • 1992: Kommissar Moulin (Commissaire Moulin) Fernsehserie, Episode: Der Simulant (Le Simulateur)
  • 1994: Le JAP, juge d’application des peines Fernsehserie, Episode: Point de rupture
  • 1995: François Kléber Fernsehserie, Episode: Le Pas en avant
  • 1995: Julie Lescaut Fernsehserie, Episode: La fiancée assassinée
  • 1996: Hold-up en l’air Regie: Éric Civanyan
  • 1996: Ricky Regie: Philippe Setbon
  • 1998: Alice Nevers: Le juge est une femme Fernsehserie, Episode: Le rachat
  • 2002: Avocats et Associés Fernsehserie, (3 Episoden)
  • 2002: Les Cordier, juge et flic Fernsehserie, Episode: Otages
  • 2005: Bel-Ami Regie: Philippe Triboit
  • 2005: L’Empire du Tigre Regie: Gérard Marx
  • 2006: Boulevard du Palais Fernsehserie, Episode: Meurtre en négatif
  • 2009: Beauté fatale Regie: Claude-Michel Rome
  • 2010: 4 garçons dans la nuit Regie: Edwin Baily
  • 2011: Louis XI, le pouvoir fracassé Regie: Henri Helman

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jean-Pierre Malo in der Internet Movie Database (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jean-Pierre MALO. notreCinema.com, abgerufen am 8. Dezember 2015.