Jean de Hotteterre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jean de Hotteterre (* im 16. oder 17. Jahrhundert; † 1691) war ein französischer Drechslermeister und Instrumentenbauer aus Paris.

Er gehörte zur weitverzweigten Familie der Hotteterres, die nach 1640 in Zusammenarbeit mit der königlichen Kapelle in Paris als Musiker und Instrumentenbauer die neuen Barockblockflöten, Traversflöten und Oboen wegweisend mitkreierten. Einige seiner berühmten Zeitgenossen waren in Paris die Instrumentenbauer Jean Jacques Rippert und Pierre Naust.