Jeanine Stoeten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jeanine Stoeten
Porträt
Geburtsdatum 20. November 1991
Geburtsort Hengelo, Niederlande
Größe 1,93 m
Position Mittelblock
Vereine

bis 2008
2008–2009
2009–2012

2012–2013
2013–2016
2016–2018
seit 2018
MTSH Hengelo
Havoc Haaksbergen
HAN Volleyball
VV Pollux Oldenzaal /
Eurosped TVT Almelo
Irmato Weert
Eurosped TVT Almelo
Ladies in Black Aachen
Ecare Apollo 8
Nationalmannschaft
Juniorinnen-Nationalmannschaft
Erfolge
2016 niederländische Pokalsiegerin

Stand: 27. Juni 2018

Jeanine Stoeten (* 20. November 1991 in Hengelo[1]) ist eine niederländische Volleyballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stoeten begann ihre Karriere in ihrer Heimatstadt bei MTSH Hengelo.[1] Anschließend spielte sie bei Havoc Haaksbergen.[1] 2008 wechselte die Juniorennationalspielerin zu HAN Volleyball, wo einige junge Spielerinnen zusammenkamen.[2] Ein Jahr später wurde die Mittelblockerin vom Erstligisten VV Pollux Oldenzaal verpflichtet.[3] 2011 zog der Verein um und wurde in Eurosped TVT Almelo umbenannt.[4] In der Saison 2012/13 spielte Stoeten für Irmato Weert.[5] Danach kehrte sie zurück nach Almelo.[5] Nachdem sie zuvor mehrere Endspiele verloren hatte,[6] gewann sie mit Eurosped in der Saison 2015/16 den nationalen Pokal.[7] Anschließend wurde Stoeten vom deutschen Bundesligisten Ladies in Black Aachen verpflichtet.[6] Mit dem Verein erreichte sie in der Saison 2016/17 jeweils das Viertelfinale in den Bundesliga-Playoffs und im DVV-Pokal 2016/17. Im folgenden Jahr kam sie ins Playoff-Halbfinale. Danach wechselte sie zum niederländischen Verein Ecare Apollo 8.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Profil bei der deutschen Volleyball-Bundesliga (VBL)
  • Profil beim europäischen Volleyballverband CEV (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Jeanine Stoeten verruilt Eurosped voor Ladies in Black Aachen. Tubantia, 28. Juli 2016, abgerufen am 28. Juli 2016 (niederländisch).
  2. Jeugd Oranje hofleverancier voor nieuw volleybalteam uit Gendt. Gelderlander, 19. August 2008, abgerufen am 28. Juli 2016 (niederländisch).
  3. Jeanine Stoeten naar Heutink/Pollux. Sport in Twente, 19. Mai 2009, abgerufen am 28. Juli 2016 (niederländisch).
  4. Eurosped Almelo, Clubhistorie (Memento des Originals vom 7. Juni 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eurosped-tvt.nl (niederländisch)
  5. a b Stoeten is alweer terug bij Eurosped TVT. Tubantia, 28. August 2013, abgerufen am 28. Juli 2016 (niederländisch).
  6. a b Ladies in Black: auch der Angriff in Oranje! Ladies in Black Aachen, 28. Juli 2016, abgerufen am 28. Juli 2016.
  7. Eurosped wint nationale beker. (Nicht mehr online verfügbar.) Eurosped TVT Almelo, 21. Februar 2016, archiviert vom Original am 28. Juli 2016; abgerufen am 28. Juli 2016 (niederländisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.eurosped-tvt.nl
  8. Jeanine Stoeten versterkt Ecare Apollo 8. Volleybal Krant, 15. Mai 2018, abgerufen am 26. Juni 2018.