Jeannine Rösler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeannine Rösler 2017

Jeannine Rösler (* 10. Juli 1970 in Teterow) ist eine deutsche Landespolitikerin (Die Linke) und seit 2011 gewählte Abgeordnete im Landtag Mecklenburg-Vorpommern.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeannine Rösler machte 1989 an der EOS „Fréderic-Joliot-Curie“ in Neubrandenburg ihr Abitur. Anschließend absolvierte sie an der Humboldt-Universität zu Berlin und an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin-Karlshorst ein Studium der Betriebswirtschaftslehre, das sie als Diplom-Kauffrau (FH) abschloss. Bei der Linksfraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern war sie von 1999 bis 2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.

Rösler ist seit 2011 stellvertretende Vorsitzende der Linken in Mecklenburg-Vorpommern. Bei der Landtagswahl 2011 erhielt sie über die Landesliste ihrer Partei ein Abgeordnetenmandat, ebenso bei der Landtagswahl 2016. Bei den Kommunalwahlen 2011 und 2014 wurde sie in den Kreistag des Landkreises Vorpommern-Greifswald gewählt. Seit 2014 ist sie außerdem Mitglied der Gemeindevertretung in Tutow. Im September 2016 wurde sie zur stellvertretenden Landtagsfraktionsvorsitzenden gewählt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jeannine Rösler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Oldenburg ist neue Vorsitzende der Linksfraktion, NDR vom 27. September 2016, abgerufen am 27. September 2016