Jeddingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeddingen
Koordinaten: 52° 58′ 19″ N, 9° 30′ 49″ O
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 27374
Vorwahl: 04262
Jeddingen (Niedersachsen)
Jeddingen

Lage von Jeddingen in Niedersachsen

Jeddingen ist ein Ortsteil der Stadt Visselhövede im niedersächsischen Landkreis Rotenburg (Wümme). In dem Dorf leben etwa 1.050 Einwohner.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gedenkstein
Ortsblick

Jeddingen liegt im südwestlichen Bereich der Stadt Visselhövede, 5 km südwestlich vom Kernort Visselhövede.

Nachbarortsteile sind – von Norden aus im Uhrzeigersinn – Wittorf, Nindorf, Visselhövede (Kernort), Kettenburg, Bleckwedel, Bendingbostel und Dreeßel.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste urkundliche Erwähnung findet der Ort im 14. Jahrhundert als Geddinge, Jeddingk oder Jedding, ab 1718 ist der Name Jeddingen gebräuchlich.

Seit der Gebietsreform, die am 1. März 1974 in Kraft trat, ist die vorher selbstständige Gemeinde Jeddingen eine von 15 Ortschaften der Stadt Visselhövede.[1]

In den Jahren 1994 und 1998 wurde der Ort im Rahmen des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ Kreissieger.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeddingen liegt fernab des großen Verkehrs. Die Bundesautobahn 27 verläuft 11 km entfernt südlich, die von Bomlitz über Visselhövede nach Rotenburg (Wümme) führende Bundesstraße 440 verläuft 4 km entfernt nördlich, und die Landesstraße L 171 von Visselhövede nach Verden (Aller) führt durch den Ort.

In Jeddingen gibt es – im Gegensatz zu einigen kleineren Ortsteilen von Visselhövede – Straßenbezeichnungen und nicht nur Hausnummern, sodass sich Einwohner, Postboten, Lieferanten und Besucher gut orientieren können.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jeddingen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 245.