Jeep Renegade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jeep
Jeep Renegade 2.0 MultiJet 4WD Trailhawk
Jeep Renegade 2.0 MultiJet 4WD Trailhawk
Renegade
Produktionszeitraum: seit 2014
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,0–1,6 Liter
(81–132 kW)
Ottohybrid:
1,3 Liter (177 kW)
Dieselmotoren:
1,6–2,0 Liter
(70–125 kW)
Länge: 4236–4259 mm
Breite: 1805 mm
Höhe: 1697–1727 mm
Radstand: 2570 mm
Leergewicht: 1320–1660 kg
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (2014)[1] Crashtest-Stern 5.svg
Sterne im C-NCAP-Crashtest (2017)[2] Crashtest-Stern 5.svg
Heckansicht
Jeep Renegade PHEV auf dem Genfer Auto-Salon 2019

Der Jeep Renegade ist ein Fahrzeug der Mini-SUV-Klasse des Herstellers Jeep. Er wird gemeinsam mit dem Mini-SUV Fiat 500X in Melfi (Italien) und seit 2015 in Goiana (Metropolregion Recife, Brasilien)[3] gebaut und in vier Ausstattungsvarianten angeboten:

  • Sport
  • Longitude
  • Limited
  • Trailhawk

Der Jeep Renegade wurde der Öffentlichkeit im März 2014 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt. Die Produktion startete Ende August 2014. Der Renegade ist der erste Jeep, der im Wesentlichen in den Vereinigten Staaten entwickelt, jedoch ausschließlich außerhalb Nordamerikas produziert wird.

Der Renegade erinnert mit seinen runden Hauptscheinwerfern, den sieben Vertikalstreben im Kühlergrill und der Fensterlinie mit den angedeuteten Halbtüren an den Willys Ur-Jeep. Wie bereits beim Jeep Cherokee wurde mit dem Trailhawk eine explizit für den Offroad-Einsatz gedachte Ausstattungslinie entwickelt, die den Jeep-„Trail Rated“-Normen entspricht.

Im Jahr 2014 erhielt er im Euro-NCAP-Crashtest die Bestwertung von fünf Sternen.[4] Im April 2015 wurde er von der Zeitschrift Auto Bild Allrad zum „Auto des Jahres“ (Kategorie „Importwertung Geländewagen und SUVs bis 30.000 €“) gewählt.[5]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verfügbar sind unter anderem ein aktiver Parkassistent für Längs-/Querparken, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, die ParkView-Rückfahrkamera mit dynamischen Führungslinien, der schlüssellose Fahrzeugzugang Keyless Enter-N-Go, beheizbare Vordersitze und Lenkrad sowie das Smart-Fuel-Tanksystem.

Je nach Ausstattungslinie sind die Dekorelemente im Innenraum in Silber, Rot oder Orange gehalten. Neben klassischen Innenraum-Konzepten bietet der Renegade auch eine Auswahl an ausgefallenen und eigenständigen Design-Themen, wie zum Beispiel der Innenausstattung Skateboarding in Hellgrau/Braun/Orange bei der Ausstattungslinie „Limited“. Funktional bietet er, wie der vom Jeep Wrangler inspirierte Haltegriff auf der Beifahrerseite, die elektromechanische Parkbremse, das in Höhe und Reichweite verstellbare Lenkrad und einen nach vorn umklappbaren Beifahrersitz.

Bereits serienmäßig hat er eine uconnect-Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein Multimedia-System mit 5"-Touchscreen-Farbdisplay und zusätzlicher Bedienmöglichkeit über das Lenkrad. Auf Wunsch erhältlich sind das Beats Audio-Soundsystem mit acht Lautsprechern, Subwoofer im Kofferraum und 506 Watt Musikleistung sowie zwei verschiedene Navigationssysteme. Das Navigationssystem Smartouch VP4 hat ein 6,5"-Touchscreen, 3D-Navigation und Freitext-Spracheingabe.

Das 7"-TFT-Farbdisplay im Kombiinstrument des Jeep Renegade zeigt digital die Geschwindigkeit, Kraftstoffverbrauch, Navigationshinweise, und Detailinformationen über Fahrzeugsysteme, wie das Selec-Terrain-Assistenzsystem. Auch alle notwendigen Informationen zu Fahrassistenzsystemen, wie Parkassistent, adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage und Spurhalteassistent Lane Sense werden im zentralen Display angezeigt.

Das Selec-Terrain-System bietet die Möglichkeit, das Fahrzeug an die unterschiedlichsten Fahranforderungen und Geländegegebenheiten anzupassen. Dazu stehen vier Einstellungen zur Verfügung: „Auto“, „Snow“, „Sand“ und „Mud“. In der Version Trailhawk verfügt der Renegade zusätzlich über den „Rock“-Modus für gesteigerte Geländetauglichkeit. Mit dem Bedienschalter wählt man den jeweiligen Untergrund aus und Selec-Terrain koordiniert automatisch bis zu zwölf verschiedene Fahrzeugregelsysteme – von der Stabilitäts- und Traktionskontrolle über die Drehmomentverteilung bis hin zu Schaltpunkten und Gasannahme.

Motorisierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Verfügung steht eine Motorenpalette mit MultiJet-Diesel- und MultiAir-Ottomotoren bis zu 125 kW (170 PS) und mit einem kombinierten Normverbrauch ab 4,6 l/100 km. Es stehen Frontantrieb und die Allradantriebssysteme Jeep Active Drive und Jeep Active Drive Low zur Auswahl. Beide aktivieren sich jedoch nur dann, wenn sie in der Fahrsituation benötigt werden. Im normalen Fahrbetrieb werden sie inklusive der Kardanwelle deaktiviert.

Im August 2018 erhielt der Renegade ein Facelift. Seitdem erfüllen alle Motoren die Euro 6d-TEMP Abgasnorm und es gab äußerliche Veränderungen. Die neuen Ottomotoren hatten 1,0 oder 1,3 Liter Hubraum.

Auf dem Genfer Auto-Salon im März 2019 präsentierte Jeep den Renegade und den Compass mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Dabei treibt ein 1,3-Liter-Ottomotor die Vorderräder und ein Elektromotor die Hinterräder an. Die Systemleistung der SUV beträgt bis zu 177 kW (240 PS), die elektrische Reichweite gibt der Hersteller mit 50 km an. Ab 2020 sollen die Plug-in-Hybriden erhältlich sein.[6]

Technische Daten (bis 2018)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell 1.6 E-torQ 1.4 MultiAir 1.6 MultiJet 2.0 MultiJet
Bauzeitraum 08/2014–08/2018 03/2017–08/2018 04/2014–08/2018
Motortyp Ottomotor Turbodiesel
Zylinderzahl R4
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Common-Rail-Direkteinspritzung
Hubraum (cm³) 1598 1368 1598 1956
Max. Leistung (kW/PS) 81/110 bei 5500 103/140 bei 5500 125/170 bei 5500 70/95 bei 3750 88/120 bei 3750 103/140 bei 3750 125/170 bei 3750
Max. Drehmoment (Nm) 152 bei 4500 230 bei 1750 250 bei 2500 320 bei 1750 350 bei 1750
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 177 181 196 167 178 182 196
Beschleunigung (0–100 km/h) 11,8 s 10,9 s 8,8 s 13,0 s 10,2 s 9,5 s 10,0 s 8,9 s
Getriebe (serienmäßig) 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 9-Stufen-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe 9-Stufen-Automatik
Antriebe (serienmäßig/optional) Frontantrieb Allradantrieb (Active Drive) Frontantrieb Allradantrieb (Active Drive) Allradantrieb (Active Drive Low)
Verbrauch kombiniert (l/100 km) 6,0 S 6,0 S 6,9 S 4,4 D 4,6 D 5,1 D 5,6 D 5,9 D
Kohlenstoffdioxid-Emissionen 141 g/km 140 g/km 160 g/km 115 g/km 120 g/km 134 g/km 154 g/km 155 g/km
Tankinhalt (L) 48

Technische Daten (seit 2018)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell 1.0 T-GDI 1.3 T-GDI 1.6 MultiJet 2.0 MultiJet
Bauzeitraum seit 08/2018
Motortyp Ottomotor Turbodiesel
Zylinderzahl R3 R4
Gemischaufbereitung Direkteinspritzung Common-Rail-Direkteinspritzung
Hubraum (cm³) 999 1332 1598 1956
Max. Leistung (kW/PS) 88/120 bei 5750 110/150 bei 5500 132/180 bei 5750 88/120 bei 3750 103/140 bei 3750 125/170 bei 3750
Max. Drehmoment (Nm) 190 bei 1750 270 bei 1850 320 bei 1750 350 bei 1500 350 bei 1750
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 185 196 201 178 182 190
Beschleunigung (0–100 km/h) 11,2 s 9,4 s 8,5 s 10,2 s 9,5 s 10,0 s 8,9 s
Getriebe (serienmäßig) 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe 9-Stufen-Automatik 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe 9-Stufen-Automatik
Antriebe (serienmäßig/optional) Frontantrieb Allradantrieb (Active Drive) Frontantrieb Allradantrieb (Active Drive) Allradantrieb (Active Drive Low)
Verbrauch kombiniert (l/100 km) 6,1 S 6,4 S 7,5 S 4,9 D 5,0 D 5,8 D 6,4 D 6,6 D
Kohlenstoffdioxid-Emissionen 139 g/km 146 g/km 172 g/km 129 g/km 131 g/km 153 g/km 167 g/km 173 g/km
Tankinhalt (L) 48 55

Zulassungszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Verkaufsstart und Ende Dezember 2018 sind in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt 24.026 Jeep Renegade neu zugelassen worden. Mit 6.764 Einheiten war 2016 das erfolgreichste Verkaufsjahr.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heckleuchten
  • Das Kreuz in den Heckleuchten des Renegades ist von den Verstärkungssicken in Metall-Benzinkanistern inspiriert, die traditionell bei Geländewagen am Heck montiert sind.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jeep Renegade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnis des Jeep Renegade beim Euro-NCAP-Crashtest. Abgerufen am 13. Januar 2019.
  2. Safety impact test result. Abgerufen am 13. Januar 2019.
  3. FCA Group – Planta. fcagroup.com, abgerufen am 21. August 2015.
  4. Euro NCAP, Jeep Renegade.
  5. Die Allradler des Jahres 2015.
  6. Thomas Harloff: Plug-in-Hybride von Jeep: Renegade und Compass kommen als PHEV. In: auto-motor-und-sport.de. 5. März 2019, abgerufen am 25. März 2019.
  7. Beschreibung des Herstellers