Jeff Corey (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jeff Corey Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. Oktober 1982
Geburtsort Boothwyn, Pennsylvania, USA
Größe 182 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1999–2002 Sioux Falls Stampede
2002–2006 University of Vermont
2006–2007 Toronto Marlies
2007–2008 Frederikshavn White Hawks
2008–2009 Reading Royals
South Carolina Stingrays
2009 KHL Medveščak Zagreb
2009–2010 Wölfe Freiburg
2010–2011 Ontario Reign
2011 Östersund Hockey
seit 2013 Reading Royals

Jeff Corey (* 10. Oktober 1982 in Boothwyn, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Februar 2013 bei den Reading Royals in der ECHL unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Jeff Corey begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Sioux Falls Stampede, für die er von 1999 bis 2002 in der Juniorenliga United States Hockey League aktiv war. Anschließend spielte der Flügelspieler vier Jahre lang für die Mannschaft der University of Vermont, ehe er gegen Ende der Saison 2005/06 sein Debüt im professionellen Eishockey für die Toronto Marlies aus der American Hockey League gab. Nachdem er auch die folgende Spielzeit in Toronto verbracht hatte, ging er erstmals nach Europa, wo er in der Saison 2007/08 bei den Frederikshavn White Hawks in der dänischen AL-Bank Ligaen unter Vertrag stand.

In der Saison 2008/09 spielte Corey für die Reading Royals und South Carolina Stingrays in der ECHL, wobei er mit den Stingrays den Kelly Cup gewann. Die folgende Spielzeit begann der US-Amerikaner beim kroatischen Erste Bank Eishockey Liga-Neuling KHL Medveščak Zagreb, für den er allerdings nur in zehn Spielen auflief, in denen er ein Tor erzielte und drei Vorlagen gab. Die Saison beendete er jedoch bei Wölfe Freiburg in der 2. Eishockey-Bundesliga. Zur Saison 2010/11 kehrte der US-Amerikaner in die Vereinigten Staaten zurück und erhielt einen Kontrakt bei Ontario Reign aus der ECHL. Für diese bestritt der Rechtsschütze 28 Begegnungen und erzielte 24 Punkte, bevor er im Januar 2011 erneut den Sprung nach Europa wagte und einen Vertrag beim schwedischen Drittligisten Östersund Hockey unterschrieb, bei dem er die Spielzeit 2010/11 beendete. Nachdem er in der Saison 2011/12 vertragslos gewesen war, unterzeichnete Corey im Februar 2013 einen Kontrakt bei seinem ehemaligen ECHL-Arbeitgeber, die Reading Royals.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
AHL-Reguläre Saison 2 65 11 12 23 26
AHL-Playoffs
EBEL-Hauptrunde 1 10 1 3 4 35
EBEL-Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks[Bearbeiten]