Jeffrén

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jeffrén Suárez)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeffrén
Jeffrén Suárez.jpg
Jeffrén, 2011
Personalia
Name Jeffrén Isaac Suárez Bermúdez
Geburtstag 20. Januar 1988
Geburtsort Ciudad BolívarVenezuela
Größe 175 cm
Position Außensturm
Junioren
Jahre Station
2003–2004 CD Teneriffa
2004–2006 FC Barcelona
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2009 FC Barcelona B 82 (14)
2008–2011 FC Barcelona 22 0(3)
2011–2014 Sporting Lissabon 24 0(5)
2014–2015 Real Valladolid 46 0(3)
2015–2017 KAS Eupen 43 0(5)
2017– Grasshopper Club Zürich 16 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003–2004 Spanien U-16 3 0(0)
2004–2005 Spanien U-17 3 0(0)
2006–2007 Spanien U-19 11 0(5)
2007 Spanien U-20 1 0(0)
2009–2011 Spanien U-21 12 0(2)
2015– Venezuela 6 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 25. Mai 2016

Jeffrén Isaac Suárez Bermúdez (* 20. Januar 1988 in Ciudad Bolívar, Venezuela), kurz Jeffrén, ist ein venezolanischer Fußballnationalspieler, der auch die spanische Staatsangehörigkeit besitzt. Er spielt vorrangig als Außenstürmer.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeffrén (l.), daneben Éric Abidal und Bojan

Jeffrén gab in der Saison 2006/07 sein Profidebüt für den FC Barcelona beim Pokalspiel gegen den FC Badalona als Einwechselspieler für Javier Saviola. In der Saison 2007/08 verhalf er FC Barcelona B unter Coach Pep Guardiola zum Aufstieg von der Tercera División in die Segunda División B. Er erzielte in 30 Spielen fünf Tore.

In der Saison 2008/09 bestritt er sein erstes Ligaspiel für die erste Mannschaft Barcelonas am 36. Spieltag bei der 1:2-Niederlage bei RCD Mallorca. Sein erstes Ligator erzielte er in seinem zehnten Ligaspiel am 3. April 2010, es war das 1:0 beim 4:1-Sieg über Athletic Bilbao.[1]

Am 10. Februar 2010 verlängerte Jeffrén seinen Vertrag bei Barça bis 2012. Die Ausstiegsklausel betrug 10 Millionen Euro.[2] Im Clásico gegen Real Madrid schoss er am 29. November 2010 das Tor zum 5:0.

Im August 2011 wechselte Jeffrén zu Sporting Lissabon. Er unterschrieb einen Fünf-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2016 und kostete 3.750.000 Euro Ablöse.[3]

Im Januar 2014 wechselte er zurück nach Spanien zum Erstligisten Real Valladolid. Am Ende der Saison stieg er mit dem Klub jedoch in die zweite Liga ab. Nach einem Jahr in der Zweitklassigkeit wechselte Jeffrén zum belgischen Zweitligisten KAS Eupen.

Seit der Saison 2017/18 steht Jeffrén beim Grasshopper Club Zürich unter Vertrag.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006 gewann er mit Spaniens U-19 die Europameisterschaft, dabei konnte er in acht Spielen drei Tore beisteuern.

2007 erhielt er die Möglichkeit, mit der Nationalmannschaft Venezuelas an der Copa América 2007 teilzunehmen, lehnte dies aber ab. Er wollte sich so kurzfristig nicht entscheiden, ob er zukünftig für die venezolanische Nationalmannschaft oder die spanische Nationalmannschaft aufläuft. Im August 2015 nahm er dann doch eine Einladung von Nationaltrainer Noel Sanvicente zur venezolanischen Nationalmannschaft an und kam am 8. September im Freundschaftsspiel gegen Panama (1:1) zu seinem Debüt im Nationalteam, als er in der 59. Minute für Alexander González eingewechselt wurde.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein
Nationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. weltfussball.de: FC Barcelona vs. Athletic Bilbao, 3. April 2010
  2. FCBarcelona.com: Jeffren extends deal until 2012 (Memento des Originals vom 30. Juli 2012 im Webarchiv archive.is) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fcbarcelona.com, 10. Februar 2010
  3. Acord entre el FC Barcelona i l’Sporting Clube de Portugal pel traspàs de Jeffren@1@2Vorlage:Toter Link/www.fcbarcelona.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Bei Barça ausgebildet: Jeffren Suarez findet neuen Verein. In: Fussball Europa. (fussballeuropa.com [abgerufen am 20. Dezember 2017]).