Jelena Anatoljewna Chudaschowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
RusslandRussland / SowjetunionSowjetunion Jelena Chudaschowa
Informationen über die Spielerin
Voller Name Jelena Anatoljewna Chudaschowa
Geburtstag 10. Juli 1965
Geburtsort Chabarowsk, SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Größe 195 cm
Gewicht 78 kg
Position Center
Vereine als Aktive
1984–1988 SowjetunionSowjetunion Dynamo Nowosibirsk
1989–1992 SowjetunionSowjetunion Dynamo Wolgograd
1992–1994 FrankreichFrankreich Cholet Basket

ItalienItalien Giuseppe Rescifina Messina
ItalienItalien Villa Pini Cheto
Nationalmannschaft
1987–1991
1992
1993–2001
SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Flag of the CIS.svg GUS
RusslandRussland Russland
Jelena Anatoljewna Chudaschowa
Medaillenspiegel

Basketball (Frauen)

SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
GUSGUS GUS
RusslandRussland Russland
Olympic flag.svg Olympische Spiele
0Bronze0 1988 Seoul UdSSR
0Gold0 1992 Barcelona Vereintes Team
06. Platz0 2000 Sydney Russland
Gnome-emblem-web.svg Weltmeisterschaften
0Silber0 1998 Deutschland Russland
Wikiproject Europe (small).svg Europameisterschaften
0Gold0 1987 Spanien UdSSR
0Gold0 1989 Bulgarien UdSSR
0Gold0 1991 Israel UdSSR
0Bronze0 1999 Polen Russland
0Silber0 2001 Frankreich Russland

Jelena Anatoljewna Chudaschowa (russisch Елена Анатольевна Худашова; * 10. Juli 1965 in Chabarowsk, Russische SFSR, Sowjetunion) ist eine ehemalige russische Basketballspielerin, die für die Sowjetunion, das Vereinte Team und Russland startete.

Am 28. September 1988[1] gewann Jelena Chudaschowa bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul mit der sowjetischen Mannschaft die Bronzemedaille.[2]

Am 7. August 1992[3] gewann Chudaschowa bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona mit der Mannschaft des Vereinten Teams die Goldmedaille.[4]

1998 gewann sie die Silbermedaille mit dem russischen Team bei der Weltmeisterschaft in Deutschland. 1987, 1989 und 1991 war Chudaschowa mit dem sowjetischen Team Europameisterin.

1986, 1987 und 1988 gewann sie mit Dynamo Nowosibirsk die sowjetische Meisterschaft. 1992 gewann sie mit dem französischen Verein Cholet Basket die französische Meisterschaft.

Seit 2002 arbeitet Chudaschowa als Trainerin von Dynamo Moskau.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Худашова Елена Анатольевна, olympic-champions.ru (russisch)
  2. Basketball at the 1988 Seoul Summer Games, sports-reference.com
  3. Худашова Елена Анатольевна, olympic-champions.ru (russisch)
  4. Basketball at the 1992 Barcelona Summer Games, sports-reference.com