Jelena Wiktorowna Breschniwa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jelena Breschniwa Straßenradsport
Jelena Breschniwa (2012)
Jelena Breschniwa (2012)
Zur Person
Vollständiger Name Jelena Wiktorowna Breschniwa
Geburtsdatum 4. Januar 1990
Nation Russland
Disziplin Bahnrad/Straße
Karriereende 2016
Doping
2015–2019 Wachstumshormone
Team(s)
2012 Petroholding Leningrad
Wichtigste Erfolge
UEC-Bahn-Europameisterschaften
2014 Europameister - Teamsprint (mit Anastassija Woinowa)
2014 Silber - Keirin
2013 Europameister - Teamsprint (mit Olga Strelzowa)
Letzte Aktualisierung: 4. Februar 2016

Jelena Wiktorowna Breschniwa (russisch Елена Викторовна Брежнива; englische Transkription Elena Brejniva; * 4. Januar 1990 in Tula) ist eine ehemalige russische Radsportlerin.

2011 gewann Jelena Wiktorowna Breschniwa gemeinsam mit Jekaterina Gnidenko den Teamsprint-Wettbewerb des Memorials Alexander Lesnikow. Bei den nationalen Bahnmeisterschaften im selben Jahr wurde sie jeweils Zweite im Keirin, im 500-Meter-Zeitfahren und im Teamsprint, gemeinsam mit Gnidenko. 2013 wurde Breschniwa zweifache russische Meisterin, im Keirin sowie im Teamsprint, mit Olga Strelzowa.

Bei den UEC-Bahn-Europameisterschaften 2013 in Apeldoorn errang Jelena Breschniwa gemeinsam mit Olga Strelzowa den EM-Titel im Teamsprint. 2014 konnte sie diesen Erfolg gemeinsam mit Anastassija Woinowa wiederholen und wurde zudem Vize-Europameisterin im Keirin.

Im Januar 2016 wurde Breschniwa wegen eines Dopingverstoßes rückwirkend von Juni 2015 an für vier Jahre gesperrt. Die Art des Verstoßes nannte die russische Anti-Doping-Agentur (RUSADA) zunächst nicht, sie soll jedoch einen Dopingtest verpasst haben.[1] Später wurde bekannt, dass sie Wachstumshormone zu sich genommen haben soll.[2] Der russische Nationaltrainer ging davon aus, dass diese Sperre das Ende ihrer Radsportkarriere zur Folge habe.[3]

Palmarès[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012
2013
2014

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012 Petroholing Leningrad

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Elena Brejniva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Europameisterin Breschniwa wegen Dopings gesperrt – Radsport bei rad-net.de. In: rad-net.de. 4. Februar 2016, abgerufen am 4. Februar 2016.
  2. Stuart Clarke: European track champion Yelena Brezhniva handed four-year doping ban - Cycling Weekly. In: cyclingweekly.com. 5. Februar 2016, abgerufen am 6. Dezember 2017 (englisch).
  3. Тренер: думаю, что пойманна&. In: tass.ru. 31. Dezember 2037, abgerufen am 6. Dezember 2017 (russisch).