Jello Krahmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jello Krahmer Wrestling pictogram.svg Deutschland
JelloKrahmer.jpg
Jello Krahmer (2020)
Daten
Geburt 19. November 1995
Stuttgart, Deutschland
Körpergröße 192 cm
Kampfgewicht 125 kg
Trainiert von Sedat Sevsay
Debüt 2015
Jello Krahmer
Medaillenspiegel

Ringer

Deutschland
Europameisterschaft
Bronze 2020 Rom 130 kg
U23-Weltmeisterschaften
Bronze 2017 Bydgoszcz 130 kg U23

Jello Krahmer (* 19. November 1995 in Stuttgart) ist ein deutscher Ringer. 2020 gewann er das „Thor Masters“ in Nykøbing Falster im Schwergewicht (bis 130 kg) und holte bei den Ringer-Europameisterschaften 2020[1] in Rom die Bronzemedaille für das Team Deutschland.[2] 2022 gewann er die deutsche Meisterschaft im griechisch-römischen Stil.[3]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jello Krahmer wurde 1995 im Stuttgarter Stadtteil Hedelfingen geboren und wuchs in Lorch (Württemberg) im oberen Remstal im Ostalbkreis auf. Als Schüler brachte ihn seine Mutter nach Schorndorf zum Schnuppertraining ins Ringen. Zunächst war Ringen nur der zweite Sport neben dem Fußball. Das änderte sich, als ihn der ehemalige Bundesligaringer Sedat Sevsay zu trainieren begann. Krahmer begann den Sport bei seinem Heimatverein ASV Schorndorf intensiv zu betreiben und erste Erfolge stellten sich ein.

Im Frühjahr 2017, bei seiner zweiten EM-Teilnahme im ungarischen Szombathely, verpasste er noch knapp die Bronzemedaille. Bei den Weltmeisterschaften der U-23 im selben Jahr im polnischen Bydgoszcz holte er sich diese dann aber. Er wurde Zweiter bei den deutschen Meisterschaften 2019 und gewann Anfang 2020 die „Thor Masters“[4] in Nykøbing Falster was ihm die Nominierung für die Europameisterschaften der Ringer im selben Jahr in Rom einbrachte, wo er erstmals eine Medaille bei einem großen internationalen Wettkampf gewinnen konnte.[5]

Nach Abschluss seines Studiums an der Hochschule Aalen[6] ist Krahmer seit Ende 2019 Sportsoldat in der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Bruchsal.

Internationale Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Platz Wettbewerb Gewichtsklasse Ergebnisse
2015 14. Junioren-EM in Istanbul bis 120 kg Sieger: Zviadi Pataridze (Georgien)
2015 7. Junioren-WM in Salvador da Bahia bis 120 kg Sieger: Zviadi Pataridze (Georgien)
2016 7. „Thor Masters“ in Nykøbing Falster bis 130 kg Sieger: Eduard Popp (Deutschland)
2016 8. Studenten-WM in Çorum bis 130 kg Sieger: Balint Lam (Ungarn)
2017 6. „Thor Masters“ in Nykøbing Falster bis 130 kg Sieger: Robert Smith (USA)
2017 5. U23-EM in Szombathely bis 130 kg Sieger: Osman Yildirim (Türkei)
2017 3. U23-WM in Bydgoszcz bis 130 kg hinter Zviadi Pataridze (Georgien) und Sergei Semjonow (Russische Föderation)
2018 5. „Thor Masters“ in Nykøbing Falster bis 130 kg Sieger: Christian John (Deutschland)
2018 2. „Kristjan Palusalu Memorial“ in Tallinn bis 130 kg Sieger: Vitali Shchur (Russische Föderation)
2018 8. U23-EM in Istanbul bis 130 kg Sieger: Zviadi Pataridze (Georgien)
2018 19. Großer Preis von Deutschland in Dortmund bis 130 kg Sieger: Iakob Kadschaia (Georgien)
2018 8. U23-WM in Bukarest bis 130 kg Sieger: Zviadi Pataridze (Georgien)
2019 8. RS Großer Preis von Ungarn in Győr bis 130 kg Sieger: Heiki Nabi (Estland)
2019 9. „Thor Masters“ in Nykøbing Falster bis 130 kg Sieger: Christian John (Deutschland)
2019 12. Europaspiele 2019 in Minsk bis 130 kg Sieger: Iakob Kadschaia (Georgien)
2019 7. Großer Preis von Deutschland in Dortmund bis 130 kg Sieger: Konsta Johannes Maeenpaeae (Finnland)
2020 1. „Thor Masters“ in Nykøbing Falster bis 130 kg vor Hamza Bakir (Türkei) und Christian John (Deutschland)
2020 3. EM in Rom bis 130 kg Gold: Alin Alexuc-Ciurariu (Rumänien), Silber: Levan Arabuli (Georgien)
2021 12. WM in Oslo bis 130 kg Gold: Aliakbar Hossein Yousofiahmadchali (Iran), Silber: Zurabi Gedekhauri
2022 3. Druskininkai Cup in Druskininkai bis 130 kg hinter: Rafal Krajewski (Polen), Elias Kousmanen (Finnland)[7]

Quelle: [8]

Deutsche Meisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Platz Gewichtsklasse Ergebnisse
2015 5. 130 kg Sieger: Eduard Popp (VfL Neckargartach)
2016 3. 130 kg Sieger: Christian John (Eisenhüttenstädter RC)
2019 2. 130 kg Sieger: Eduard Popp (VfL Neckargartach)
2022 1. 130 kg Sieger: Jello Krahmer (vor Franz Richter, RSV Frankfurt/Oder)

Quelle: [9]

Erläuterungen
  • alle Wettbewerbe im griechisch-römischen Stil
  • OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft, EM = Europameisterschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jello Krahmer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Official United World Wrestling Results of European Wrestling Championships 2020
  2. Athletenprofil auf Team Deutschland
  3. Ergebnisse Deutsche Meisterschaft 2022 in der liga.db
  4. Thor Masters
  5. Jello Krahmer: Bronzemedaille in Rome (SWR)
  6. Alumnus der Hochschule Aalen erfolgreich bei den Titelkämpfen der Ringer
  7. Druskininkai Cup results at UWW
  8. International Wrestling Database: Jello Krahmer
  9. Ringerprofil Jello Kramer in der Ringer-Datenbank