Jennifer Weist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jennifer Weist auf dem Deichbrand Festival 2015

Jennifer Weist (* 3. Dezember 1986 in Wolgast)[1][2] ist eine deutsche Rockmusikerin und Fernsehmoderatorin. Sie ist Frontfrau der Band Jennifer Rostock.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jennifer Weist wurde am 3. Dezember 1986 in Wolgast geboren und wuchs in Zinnowitz auf der Ostsee­insel Usedom auf.[3] Sie schloss die Schulzeit mit dem Abitur ab.[3]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weist spielte erstmals mit 13 Jahren in einer Band. Diese hieß No Fame und wurde von Johannes Walter gegründet. Sie und Walter kannten sich bereits aus dem Kindergarten.[3] Walter hatte sie während eines Karaoke-Wettbewerbs angefragt, da er eine Sängerin für seine Band suchte. 2004 gründete sie die Band aerials.[3] Nach dem absolvierten Abitur zogen beide nach Berlin, wo sie Alex Voigt, Christoph Deckert und Christopher Kohl kennenlernten. Gemeinsam gründeten sie die Band Jennifer Rostock.[4]

Die Gruppe erhielt einen Vertrag mit der Plattenfirma Warner Music und veröffentlichten ihr Debütalbum Ins offene Messer im Jahr 2008. Sie nahm mit der Band am Bundesvision Song Contest teil, wo die Band Fünfte wurde. Im gleichen Jahr spielte sie mit Jennifer Rostock auf der MTV Campus Invasion in Jena. Des Weiteren spielte die Band Konzerte auf nationaler Ebene sowie in Österreich und in der Schweiz. Das zweite Album Der Film erschien im Juli 2009. Im September 2011 nahm die Gruppe erneut am Bundesvision Song Contest teil. Das dritte Album Mit Haut und Haar erschien im Juli 2011. Ein Jahr später folgte die Veröffentlichung des ersten Live-Albums Live in Berlin. Das Konzert wurde im Stadtbad Wedding aufgenommen. Im Januar 2014 erschien das inzwischen vierte Studioalbum unter dem Titel Schlaflos. Im September 2016 erschien das Album Genau in diesem Ton. 2017 folgte mit Worst of Jennifer Rostock das sechste Studioalbum der Band. Im Anschluss kündigte die Band eine Pause ihrer gemeinsamen Aktivitäten an.

Jennifer Weist war Teil des MTV Unplugged-Konzertes von Peter Maffay in Halle (Saale). In diesem Rahmen spielte sie den Song Leuchtturm unplugged mit Maffay ein. Das Album erreichte den ersten Platz der deutschen Albumcharts.

Im Rahmen der Posttraumatic Tour von Mike Shinoda trat sie Anfang März in Berlin als Gastsängerin beim Song A Place For My Head in Erscheinung.

Jennifer Weist (2014)

Fernsehauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2010 nahm Weist an Das perfekte Dinner teil.[5] Bereits 2009 hatte sie mit der Band einen Auftritt bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten, wo sie ihren Song Du willst mir an die Wäsche spielten. Am 5. Juli 2012 sowie am 22. Januar 2014 war Weist Gast bei Markus Lanz und am 24. September 2012 war sie bei Volle Kanne zu sehen.[6] Auch war sie bereits bei Roche & Böhmermann, 1Live Talk mit Frau Heinrich und bei TV Total zu sehen.[7] Mit der Band war sie im SWR3 latenight zu sehen.[7]

Moderation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weist moderiert seit 2014 die wöchentliche Sendung Update Deluxe bei Deluxe Music.[8] Die Sendung wurde erstmals am 23. Dezember 2014 ausgestrahlt und war die erste moderierte Sendung des Senders.[9]

Jury-Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T-Mobile Local Support Band Contest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 war Jennifer Weist gemeinsam mit Markus Kavka, Max Herre, Eric Landmann und Christian Pertschy in der Jury des T-Mobile Local Support Band Contests.[10]

Eurovision Song Contest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weist war 2014 mit dem Rapper Sido, den beiden Sängern Madeline Juno und Andreas Bourani sowie dem Musikmanager Konrad Sommermeyer in der deutschen Experten-Jury des Eurovision Song Contest 2014. Im Nachhinein wurde die gesamte Jury kritisiert, da der Verdacht bestand, sie hätte den Sieg von Conchita Wurst verhindern wollen, indem sie den Beitrag mit den schlechtesten Noten bewertete, wobei Weist die Interpretation auf Platz 9 legte und damit die beste Wertung der gesamten Jury aussprach.[11]

The X-Factor

Im Jahr 2018 ist Jennifer neben Sido, Iggy Uriarte (Lions Head) und Thomas Anders ein Teil der X-Factor Jury die auf Sky1 ausgestrahlt wird.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Jennifer Rostock

Als Gastsängerin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jennifer Weist – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carlsberg-Talk mit Jennifer Weist. (Video; 24:31 Min.) In: YouTube. CarlsbergTalks, 28. Januar 2013, abgerufen am 9. August 2016.
  2. Warum zeigen Sie auf der Bühne gern Ihre Brüste? In: Süddeutsche Zeitung Magazin, Heft 39/2016, abgerufen am 1. November 2017.
  3. a b c d Fanlexikon: Profil: Jennifer Rostock
  4. Usedomer Band rockt beim Bundesvision Song Contest für M-V (Memento des Originals vom 8. Juli 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ankeradlof.de. Anke Radlof 12. Dezember 2007.
  5. Jennifer Weist beim perfekten Promi-Dinner (Memento des Originals vom 8. Januar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.promipranger.de
  6. Video Volle Kanne: Axel Stein und Jennifer Weist (24. September 2012) in der ZDFmediathek, abgerufen am 30. Januar 2014 (offline)
  7. a b Internet Movie Database: Jennifer Rostock
  8. http://www.deluxemusic.tv/updatedeluxe.html
  9. http://www.wunschliste.de/tvnews/m/deluxe-music-startet-erste-moderierte-sendung-mit-jennifer-weist
  10. Telekom: Riesige Beteiligung beim T-Mobile Local Support Band Contest@1@2Vorlage:Toter Link/www.telekom.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  11. Focus Online: Fans sauer auf Sido und Kollegen - Deutsche Jury wollte Sieg Conchita Wursts verhindern