Jens-Peter Schliemann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jens-Peter Schliemann (* 5. Mai 1968[1] in Soest) ist ein deutscher Spieleautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schliemann studierte Mathematik in den Jahren zwischen 1988 und 1996. Ab 1993 begann er, Spiele zu entwickeln. 1995 erhielt er das erste Spieleautoren-Stipendium, welches im selben Jahr von der Spieleautorenzunft, dem Friedhelm Merz Verlag und dem Deutschen Spielearchiv ins Leben gerufen worden war. Nach dem Ende seines Studiums begann Schliemann, hauptberuflich Spiele zu entwerfen. 1996 erschien sein erstes Spiel Daumen drauf bei Drei Magier Spiele. Die meisten seiner Spiele entwickelt er in Zusammenarbeit mit anderen Autoren. Von 2001 bis 2003 war Schliemann Spieleredakteur bei Winning Moves. Von Juni 2005 bis Mai 2007 war er zweiter Vorsitzender bei der Spieleautorenzunft.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in den Jahren 2005, 2006 und 2007 erschienenen Spiele Piranha Pedro, Nacht der Magier und Burg Appenzell erhielten jeweils die Essener Feder für die beste Spielregel im jeweiligen Jahr; 2006 und 2007 erhielt Schliemann außerdem den Deutschen Kinderspiele Preis. Die Übersicht im Einzelnen:

Ludografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Daumen drauf mit Johann Rüttinger (Drei Magier Spiele)
  • 1998: YU mit Andreas Lenz (gamin)
  • 2001: Fire and Ice (Pin International, Out of the Box)
  • 2003: Pyramidos mit Kirsten Becker (HABA)
  • 2003: Auf Zack!! mit Kirsten Becker (Drei Magier Spiele)
  • 2004: Karibik mit Michail Antonow (Winning Moves, Rio Grande Games, Identity Games, Marektoy)
  • 2004: Piranha Pedro mit Team Annaberg (Goldsieber, Asmodée Editions)
  • 2005: Nacht der Magier mit Kirsten Becker (Drei Magier Spiele, Marektoy, Enigma Distribution)
  • 2006: Schillerstraße mit Reiner Stockhausen (Clementoni)
  • 2006: Tasten in het Duister mit Michail Antonow (Identity Games, Brighthouse)
  • 2007: 3.. 2.. 1.. meins! mit Kirsten Becker (Winning Moves)
  • 2007: Burg Appenzell mit Bernhard Weber (Zoch Verlag, Rio Grande Games, 999 Games)
  • 2007: Michael Bully Herbig Spiel - Trilogie mit Reiner Stockhausen, Michael Bully Herbig (Clementoni)
  • 2008: Cheesy Gonzola mit Bernhard Weber (Zoch Verlag)
  • 2008: Der goldene Kompass - Die Reise mit Kirsten Becker (Kosmos)
  • 2008: Aronda mit Michail Antonow (Clemens Gerhards)
  • 2009: Vampire der Nacht mit Kirsten Becker (Drei Magier Spiele)
  • 2011: Das große Kullern, mit Bernhard Weber (Ravensburger)
  • 2014: Talo mit Uta Krueger und Bernd Poloczek (Drei Hasen in der Abendsonne)
  • 2014: Holterdipolter mit Guido Hoffmann (moses.)
  • 2015: Das Geheimnis der Zauberer mit Guido Hoffmann (Mattel)
  • 2016: Glupschgeister mit Bernhard Weber (Kosmos)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profiles of Game Designers auf der Homepage der Spiele-Autoren-Zunft e. V. (Memento vom 4. November 2010 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]