Jens Cotta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jens Cotta (* 9. November 1972 in Bad Frankenhausen) ist ein deutscher Politiker (AfD) und seit 2019 Mitglied des Thüringer Landtags.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cotta legte 1991 das Abitur an der Klosterschule Roßleben ab und leistete danach seinen Wehrdienst beim Panzerbataillon 4/383 in Bad Frankenhausen. Ab 1992 machte er eine Lehre als Bankkaufmann bei der Volksbank Bad Frankenhausen wo er auch danach beschäftigt war. Er ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2016 ist Cotta Mitglied der AfD. 2018 wurde er Kreissprecher im Kyffhäuserkreis und 2019 Fraktionsvorsitzender der AfD im Kreistag des Kyffhäuserkreises.

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2019 wurde er mit 29,2 % der Stimmen im Wahlkreis Kyffhäuserkreis II direkt in den Landtag Thüringen gewählt. Daneben kandidierte er auf Platz 8 der Landesliste seiner Partei. Im Landtag wurde er zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der AfD-Fraktion gewählt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thüringer AfD wählt Höcke wieder zum Fraktionsvorsitzenden; FAZ.net vom 29. Oktober 2019