Jens Kestner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jens Kestner (* 25. Dezember 1971 in Northeim) ist ein deutscher Politiker (AfD) und Mitglied des deutschen Bundestages.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kestner startete seinen beruflichen Werdegang im Handwerk und absolvierte eine Ausbildung zum Zentralheizungs- und Lüftungsbauer. 1996 trat er seinen freiwilligen Dienst bei der Bundeswehr an in der Laufbahngruppe der Unteroffiziere. Nach diversen Auslandseinsätzen endete 2004 seine Dienstzeit bei der Bundeswehr als Oberfeldwebel der Panzertruppe. Danach wechselte er in das Bestattungsgewerbe mit der Gründung eines eigenen Bestattungsunternehmens.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach eigenen Aussagen von Kestner war dieser Anfang 2000 kurzzeitig Mitglied in der Christlich Demokratischen Union. 2014 trat er in die neu gegründete Partei Alternative für Deutschland ein. Er ist Gründungsmitglied des Kreisverbandes Northeim der AfD und gehört seit dieser Zeit dem dort zugehörigen Vorstand an. Seit der Kommunalwahl in Niedersachsen im September 2016 ist Kestner Mitglied des Stadtrates und des Kreistages Northeim.[1]

Seit Frühjahr 2017 ist er der erste Generalsekretär der AfD Niedersachsen. Bis kurz vor der Bundestagswahl war nicht klar, ob die Niedersachsen-AfD überhaupt an der Wahl würde teilnehmen dürfen. Kestner konnte die Situation bereinigen, Ende Juli gab die Wahlleiterin die AfD-Liste frei.[2]

Jens Kestner konnte am 24. September 2017 über die Landesliste zur Bundestagswahl in den neunzehnten deutschen Bundestag einziehen.[3] Seine Direktkandidatur im Bundestagswahlkreis Goslar – Northeim – Osterode blieb erfolglos. Für die AfD-Fraktion im Bundestag ist er ordentliches Mitglied im Verteidigungsausschuss und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Zudem ist er Stellvertreter in der Parlamentarische Versammlung der NATO.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadtrat Northeim
  2. AfD-Fraktion: Albrecht Glaser soll AfD-Bundestagsvizepräsident werden. In: Die Zeit. 27. September 2017, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 29. September 2017]).
  3. Jens Kestner im Deutschen Bundestag