Jens Teutrine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jens Teutrine (2020)

Jens Teutrine (* 22. Oktober 1993 in Gütersloh)[1][2] ist ein deutscher Politiker (FDP).

Er ist Mitglied im Bundesvorstand der FDP und seit der 20. Legislaturperiode Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender der Jungen Gruppe der FDP-Bundestagsfraktion.[3][4] In der Fraktion der Freien Demokraten ist er Sprecher für das Bürgergeld.[5] Vom 29. August 2020 bis 13. November 2021 war er Bundesvorsitzender der FDP-Jugendorganisation Junge Liberale.[6]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teutrine wuchs gemeinsam mit einer Schwester als Kind einer alleinerziehenden Mutter im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück auf und besuchte zunächst aufgrund einer Sprachstörung eine Förderschule.[7][8][9] Nach seinem Abitur[10] am Gütersloher Reinhard-Mohn-Berufskolleg[11] nahm er ein Studium der Philosophie und Sozialwissenschaften an der Universität Bielefeld auf, das er bisher nicht abgeschlossen hat.[6]

Politische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teutrine ist seit 2009 Mitglied der Jungen Liberalen.[7] 2014 begann er sich in der Liberalen Hochschulgruppe der Universität Bielefeld zu engagieren. 2015 wurde Teutrine zum Bezirksvorsitzenden der Jungen Liberalen in Ostwestfalen-Lippe gewählt,[2] außerdem ist er seitdem Beisitzer im Bezirksvorstand der FDP Ostwestfalen-Lippe.[12]

2017 wurde er zum stellvertretenden Landesvorsitzenden,[12] 2018 zum Landesvorsitzenden der Jungen Liberalen Nordrhein-Westfalen gewählt. Am 29. August 2020 wurde er mit 91 % der Stimmen ohne Gegenkandidaten zum Bundesvorsitzenden der Jungen Liberalen gewählt. Seine Vorgängerin Ria Schröder hatte nicht mehr kandidiert.[13]

Seit April 2021 ist Teutrine Mitglied des Landesvorstands der FDP Nordrhein-Westfalen,[14] seit Mai 2021 Mitglied des FDP-Bundesvorstands.[3]

Zur Bundestagswahl 2021 trat Teutrine im Wahlkreis Herford – Minden-Lübbecke II als Direktkandidat an[15] und erreichte über Platz 18 auf der Landesliste der FDP Nordrhein-Westfalen[16] den Einzug in den 20. Deutschen Bundestag.[17] Im Anschluss war er Teilnehmer an den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP in den Arbeitsgruppen „Arbeit und Weiterbildung“ sowie „Kinder, Jugend, Familie und Senioren“ und wurde zum Vorsitzenden der Jungen Gruppe der FDP-Fraktion gewählt.[3][18] Als Mitglied des Bundestages besetzt er den Ausschuss für Arbeit und Soziales.[19]

Politische Positionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teutrine ist Vertreter eines ganzheitlichen Liberalismus, der gleichermaßen eine liberale Gesellschaftspolitik als auch eine marktwirtschaftliche Reformpolitik akzentuiert.[8] Er setzt sich unter anderem für die Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre, ein elternunabhängiges BAföG sowie ein „Kinder-Chancengeld“ ein.[20][21] Er fordert eine Exzellenz-Initiative auch in der beruflichen Bildung sowie einen zweiten ausgebauten Digitalpakt Schule. Er kritisiert den Bildungsföderalismus. Er war bei den Koalitionsverhandlungen der Ampelkoalition Mitglied der Arbeitsgruppe zur Arbeitsmarktpolitik und setzt sich unter anderem für eine Plattform für sozialstaatliche Sachleistungen ein.[22] Auch engagiert sich Teutrine für die Legalisierung von Cannabis und für die Abschaffung des Verbots für Werbung von Schwangerschaftsabbrüchen.[23]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jens Teutrine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Judith Gladow: Ungewöhnlicher Lebenslauf: Dieser junge Kandidat will in den Bundestag. In: Neue Westfälische. 6. September 2021, abgerufen am 14. September 2021.
  2. a b Andreas Schnadwinkel: Bielefelder Jens Teutrine will Chef der FDP-Nachwuchsorganisation werden: Der liberale Kevin Kühnert. In: Westfalen-Blatt. 29. August 2020, abgerufen am 29. August 2020.
  3. a b c Teutrine zum Vorsitzenden der Jungen Gruppe der FDP-Fraktion gewählt. In: Politik & Kommunikation. 16. November 2021, abgerufen am 28. November 2021.
  4. Die neuen im Bundestag: Jens Teutrine (FDP). 21. Oktober 2021, abgerufen am 26. Oktober 2021.
  5. https://twitter.com/jensteutrine. Abgerufen am 3. Februar 2022 (englisch).
  6. a b Jens Teutrine ist neuer Vorsitzender der Jungen Liberalen. In: Zeit Online. 29. August 2020, abgerufen am 29. August 2020.
  7. a b Tim Niendorf: Neuer Vorsitzender der Julis: „Wir sind keine Bonzenpartei“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 29. August 2020, abgerufen am 29. August 2020.
  8. a b Tobias Peter: Jens Teutrine neuer Chef der Jungen Liberalen: Philosophiestudent traut sich Kritik an FDP-Chef Lindner zu. In: RedaktionsNetzwerk Deutschland. 29. August 2020, abgerufen am 29. August 2020.
  9. Geli Tangermann: Juli-Chef Jens Teutrine: „Eine Putzfrau will nicht bemitleidet werden“. In: Die Welt. 2. September 2020, abgerufen am 2. September 2020.
  10. Bielefelder Jens Teutrine zum Vorsitzenden der Jungen Liberalen gewählt. In: Neue Westfälische. 29. August 2020, abgerufen am 29. August 2020.
  11. Deutscher Bundestag - Jens Teutrine. Abgerufen am 31. März 2022.
  12. a b Jens Teutrine in den Landesvorstand von FDP-Nachwuchs gewählt. In: owl.julis.de. 23. November 2017, abgerufen am 29. August 2020.
  13. Jens Teutrine neuer Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen. In: Süddeutsche Zeitung. 29. August 2020, abgerufen am 29. August 2020.
  14. FDP NRW – Landevorstand. Abgerufen am 28. November 2021.
  15. Jens Teutrine ist Bundestagskandidat der heimischen Freien Demokraten. In: fdp-kreis-herford.de. FDP Kreis Herford, 24. September 2020, abgerufen am 22. März 2021.
  16. Wahlergebnisse der Einzelwahlen und verbundenen Einzelwahlen. (PDF) In: fdp.nrw. FDP Nordrhein-Westfalen, 21. März 2021, abgerufen am 22. März 2021.
  17. So lief die Bundestagswahl in OWL. In: westfalen-blatt.de. Abgerufen am 27. September 2021.
  18. Junge FDP-Bundestagsgruppe wählt Bielefelder zum Vorsitzenden. In: radiobielefeld.de. Abgerufen am 28. November 2021.
  19. Deutscher Bundestag - Jens Teutrine. Abgerufen am 3. Februar 2022.
  20. Jens Teutrine: Gastbeitrag von Jens Teutrine (Junge Liberale): Wählen mit 16 stärkt die Demokratie. In: Rheinische Post. 27. August 2029, abgerufen am 29. August 2020.
  21. FDP: Jens Teutrine neuer Bundesvorsitzender der Jungen Liberalen. In: Deutschlandfunk. 29. August 2020, abgerufen am 29. August 2020.
  22. Lenz Jacobsen: Jens Teutrine: "Ich habe bei YouTube mehr Mathe gelernt als in der Schule". Die Zeit, 25. Oktober 2021, abgerufen am 26. Oktober 2021.
  23. Till-Reimer Stoldt: Spitzenkandidaten von SPD- und FDP-Jugend. In: DIE WELT. 16. August 2021 (welt.de [abgerufen am 31. März 2022]).