Jeon So-mi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Somi 2017
Somi 2017

Jeon So–mi
Hangeul 전소미
Revidierte
Romanisierung
Jeon So-mi
McCune-
Reischauer
Chŏn Somi

Jeon So-mi (koreanisch 전소미; * 9. März 2001 als Ennik Somi Douma in Ontario, Kanada), auch bekannt unter ihrem Künstlernamen Somi, ist eine südkoreanische Popsängerin. Bekannt wurde sie durch ihre Teilnahme an den Castingshows Sixteen und Produce 101 sowie als Mitglied der Girlgroup I.O.I. Aktuell steht sie bei The Black Label unter Vertrag.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeon Somi wurde am 9. März 2001 als Ennik Somi Douma in Ontario, Kanada geboren. Ihre Mutter ist Koreanerin, ihr Vater der niederländisch-kanadische Fotojournalist und Schauspieler Matthew Douma. Sie hat eine jüngere Schwester. Aufgrund ihrer Abstammung besitzt Somi die koreanische, die kanadische und die niederländische Staatsbürgerschaft.[1] Genau wie ihr Vater betreibt Somi seit ihrer Kindheit den Kampfsport Taekwondo. Sie hält momentan den 3. Dan.

2014 erschien sie zusammen mit ihrem Vater und ihrer Schwester im Film Ode to My Father.

Somi besucht die Hanlim Multi Art School in Seoul.[2]

2015 nahm Somi als Trainee von JYP Entertainment an der Fernsehshow Sixteen teil, in der die Girlgroup Twice gegründet wurde. Sie schaffte es bis ins Finale, wurde aber nicht Mitglied der Gruppe. Von Januar bis April 2016 nahm sie an der Fernsehshow Produce 101 teil. In dieser Sendung kämpften 101 Trainees aus verschiedenen Agenturen um einen Platz in einer temporär geplanten Girlgroup. Somi wurde im Finale auf Platz 1 gewählt und debütierte im Mai 2016 mit I.O.I.[3][4]

Im Januar 2017, kurz vor der Auflösung von I.O.I, bekam Somi einen Künstlervertrag von JYP Entertainment. Von Februar bis Mai 2017 nahm sie an der 2. Staffel der Fernsehshow Sisters’ Slam Dunk teil, wo sie mit den anderen Teilnehmerinnen die Girlgroup Unnies bildete und die Singles Right? und Lalala Song veröffentlichte. Right? schaffte es auf Platz 2 der Gaon Digital Charts.[5][6] Von Mai bis Juni 2017 war sie in der Sendung Idol Drama Operation Team zu sehen, in der sie zusammen mit D.ana (von Sonamoo), Moonbyul (Mamamoo), Seulgi (Red Velvet), Kim So-hee (I.B.I), YooA (Oh My Girl) und Sujeong (Lovelyz) Drehbücher für eine Webserie schrieb und alle zusammen unter dem Namen Girls Next Door die Single Deep Blue Eyes veröffentlichten.[7] Von Oktober 2016 bis April 2017 moderierte sie zusammen mit Woo-shin von UP10TION die Musiksendung The Show.[8][9]

Am 20. August 2018 gab JYP Entertainment die Auflösung des Vertrages mit Somi bekannt. Einen Monat später unterschrieb sie einen Vertrag bei The Black Label, einem Sublabel von YG Entertainment. Am 13. Juni 2019 debütierte Somi als Solokünstlerin mit der Single Birthday.[10][11][12]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[13] Anmerkungen
Korea SudSüdkorea KR
2019 Birthday
22
(… Wo.)
  • Erstveröffentlichung: 13. Juni 2019

Kollaborationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[14] Anmerkungen
Korea SudSüdkorea KR
2016 Flower, Wind and You (꽃, 바람 그리고 너)
42
(1 Wo.)
2017 You, Who? (유후)
16
(6 Wo.)
  • Erstveröffentlichung: 10. März 2017
  • mit Eric Nam
From November to February
My 20's
300!
  • Erstveröffentlichung: 30. November 2017
  • mit Jun. K

Mit Unnies[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[15] Anmerkungen
Korea SudSüdkorea KR
2017 Right? (맞지?)
Sister's Slam Dunk Season 2
2
(15 Wo.)
  • Erstveröffentlichung: 12. Mai 2017
Lalala Song (랄랄라 송)
Sister's Slam Dunk Season 2
48
(3 Wo.)
  • Erstveröffentlichung: 12. Mai 2017

Mit Girls Next Door[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[16] Anmerkungen
Korea SudSüdkorea KR
2017 Deep Blue Eyes
Idol Drama Operation Team OST Part 2
300!
  • Erstveröffentlichung: 14. Juni 2017

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Rolle Quelle
2014 Ode to My Father Mak-soons älteste Tochter [2]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Sender Anmerkungen Quelle
2015 Sixteen Mnet Teilnehmerin [17]
2016 Produce 101 Teilnehmerin
2017 Sister's Slam Dunk Staffel 2 KBS2 Besetzung [18]
Idol Drama Operation Team KBS Besetzung [19]
2018 Produce 48 Mnet Episode 5 [20]

Moderation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Sender Anmerkungen Quelle
2016–17 The Show SBS MTV mit Woo-shin [21]
2017 26. Seoul Music Awards KBS N mit Kim Hee-chul und Tak Jae-hoon [22]
2018 Music-Bank-Welttournee in Berlin KBS mit Park Bo-gum [23]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017: Korea First Brand Awards – CF Model[24]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Can Jeon Somi Become K-Pop's First International Biracial Superstar? In: laweekly.com. 28. Juli 2016, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  2. a b 6 Things You Might Not Have Known About I.O.I’s Jeon Somi. In: soompi.com. 15. Januar 2017, abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
  3. Jeon Somi Reveals Why She Thinks She Didn’t Make It On “SIXTEEN”. In: soompi.com. 12. Februar 2017, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  4. 101 girls down to 'I.O.I'. In: koreatimes.co.kr. 4. April 2016, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  5. “Sisters’ Slam Dunk” Teaser Reveals New Cast Member. In: koreaboo.com. 6. Februar 2017, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  6. Right? – Gaon Digital Chart. In: gaonchart.co.kr. Abgerufen am 1. Mai 2019 (koreanisch).
  7. Project Group Girls Next Door To Perform On “Music Bank” Next Wee. In: soompi.com. 4. Juli 2017, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  8. I.O.I’s Jeon Somi And UP10TION’s Wooshin To Be New MCs For “The Show”. In: soompi.com. 6. Oktober 2016, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  9. Jeon Somi And UP10TION’s Wooshin To Leave MC Positions For “The Show”. In: soompi.com. 25. April 2017, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  10. Jeon Somi Terminates Her Contract With JYP Entertainment. In: soompi.com. 20. August 2018, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  11. UPDATE: YG Entertainment's The Black Label confirms signing Jeon Somi. In: sbs.com.au. 24. September 2018, abgerufen am 1. Mai 2019 (englisch).
  12. Watch: Jeon Somi Makes Energetic Solo Debut With “Birthday” MV. In: soompi.com. 13. Juni 2019, abgerufen am 13. Juni 2019 (englisch).
  13. Chartquellen:
  14. Chartquellen:
  15. Chartquellen:
  16. Chartquellen:
  17. Former “SIXTEEN” Contestant Jeon Somi Impresses Trainers on “Produce 101”. In: soompi.com. 23. Januar 2016, abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
  18. “Sisters’ Slam Dunk” Teaser Reveals New Cast Member. In: koreaboo.com. 6. Februar 2017, abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
  19. IDOL Drama Operation Team: Series Info. In: thetvdb.com. Abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
  20. Jeon Somi And Kang Daniel To Make Guest Appearance On “Produce 48”. In: soompi.com. 17. April 2018, abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
  21. SBS MTV's 'The Show' Finds New MCs in I.O.I.'s Jeon Somi, UP10TION's Wooshin As SHINee Grabs First Win oF The Season. In: kpopstarz.com. 12. Oktober 2016, abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
  22. From BTS and EXO to TWICE and Red Velvet, there were lot of worthy winners at the 26th Seoul Music Awards! In: sbs.com.au. 20. Januar 2017, abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
  23. “Music Bank In Berlin” Confirms EXO, Wanna One, SHINee’s Taemin And More For Lineup. In: soompi.com. 20. Juli 2018, abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
  24. Girl group idols who won big at the 2018 Korea First Brand Awards. In: sbs.com.au. 6. November 2017, abgerufen am 20. November 2018 (englisch).
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Jeon ist hier somit der Familienname, So-mi ist der Vorname.