Jerago con Orago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jerago con Orago
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Jerago con Orago (Italien)
Jerago con Orago
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Varese (VA)
Lokale Bezeichnung: Ieragh e Oragh
Koordinaten: 45° 42′ N, 8° 48′ O45.7055555555568.7972222222222324Koordinaten: 45° 42′ 20″ N, 8° 47′ 50″ O
Höhe: 324 m s.l.m.
Fläche: 4,03 km²
Einwohner: 5.194 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.289 Einw./km²
Postleitzahl: 21040
Vorwahl: 0331
ISTAT-Nummer: 012085
Volksbezeichnung: Jeraghesi und Oraghesi
Schutzpatron: Georg (Heiliger) (23. April), Johannes der Täufer (24. Juni)
Website: Jerago con Orago
Gemeinde Jerago con Orago in der Provinz Varese

Jerago con Orago ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 5194 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Varese in der Lombardei.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 12 Kilometer südsüdwestlich von Varese am Arno und umfasst die Fraktionen Jerago und Orago. Nachbargemeinden sind Albizzate, Besnate, Cavaria con Premezzo, Oggiona con Santo Stefano, Solbiate Arno und Sumirago.

Verkehr[Bearbeiten]

Mit den Nachbargemeinden Cavaria con Premezzo und Oggiona con Santo Stefano teilt Jerago con Orago den Bahnhof Cavaria-Oggiona-Jerago an der Bahnstrecke Gallarate–Varese, der sich in Cavario befindet. Durch die Gemeinde führen die Autostrada A8 von Mailand nach Varese sowie die frühere Strada Statale 341 Gallaratese (heute eine Provinzstraße).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Giorgio in der Fraktion Jerago
  • Pfarrkirche San Giovanni Battista in der Fraktion Orago
  • Schloss in Jerago und Schloss in Orago (13. Jahrhundert)

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Alessandro Costacurta (* 1966), Fußballspieler
  • Luigi Chinetti (* 17. Juli 1901 in Jerago con Orago; † 17. August 1994), ein US-amerikanischer Automobilrennfahrer italienischer Herkunft.
  • Valerio Cassani (* 28. Februar 1922 in Jerago con Orago; † 23. Februar 1995 ebenda), Fussballspieler

Literatur[Bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 207.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Jerago con Orago Online

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jerago con Orago – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Jerago con Orago (italienisch) in lombardiabeniculturali.it, abgerufen 28. Dezember 2015.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.