Jereimentau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jereimentau
Ерейментау
Staat: KasachstanKasachstan Kasachstan
Gebiet: Aqmola
Koordinaten: 51° 37′ N, 73° 6′ OKoordinaten: 51° 37′ 0″ N, 73° 6′ 0″ O
 
Einwohner: 10.446 (2014)[1]
 
Zeitzone: EKST (UTC+6)
Telefonvorwahl: (+7) 71633
Postleitzahl: 020800
Kfz-Kennzeichen: C
 
Gemeindeart: Stadt
Jereimentau (Kasachstan)
Jereimentau
Jereimentau

Jereimentau (kasachisch /russisch Ерейментау) ist eine Stadt in Kasachstan.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt befindet sich im Gebiet Aqmola auf der Eisenbahnstrecke Astana-Kulunda 146 km nordöstlich der kasachischen Hauptstadt. Jereimentau ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Verwaltungsbezirks Jereimentau.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jereimentau hat 10.446 Einwohner (2014).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1965 bekam der Ort die Stadtrechte verliehen. Ende der 1970er Jahre war geplant eine Deutsche Autonome Oblast für die Wolgadeutschen sowie deren Nachkommen innerhalb der Kasachischen SSR zu errichten, da ungefähr 900.000 Russlanddeutsche zu dem Zeitpunkt in Kasachstan lebten. Diese Autonomie sollte als Ersatz für die im Jahre 1941 aufgelöste Wolgadeutsche Republik dienen. Als Verwaltungszentrum war Jereimentau vorgesehen. Dieses Vorhaben scheiterte allerdings am Widerstand der einheimischen Bevölkerung.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Численность населения Республики Казахстан по областям, городам и районам на 1 января 2014 года (russisch).