jerks.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel jerks.
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2017
Produktions-
unternehmen
Talpa Germany GmbH & Co. KG
Länge 21–23 Minuten
Episoden 10 in 1 Staffel (Liste)
Genre Comedy
Regie Christian Ulmen
Drehbuch Johannes Boss,
Murmel Clausen
Idee Christian Ulmen
Erstausstrahlung 26. Januar 2017 auf maxdome
Hauptdarsteller
Nebendarsteller

jerks. ist eine deutsche Comedy-Fernsehserie, die seit dem 26. Januar 2017 von maxdome per Streaming und seit dem 21. Februar 2017 auf ProSieben veröffentlicht wird. Sie handelt von der Freundschaft zwischen den Hauptdarstellern Christian Ulmen und Fahri Yardım.

Die Webserie ist die erste eigenproduzierte Serie des Onlinevideothek- und Video-on-Demand-Anbieters maxdome in Kooperation mit ProSieben[1] und ist eine Adaption der dänischen Fernsehserie Klovn.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie handelt von Christian Ulmen und Fahri Yardım, die sehr eng miteinander befreundet sind. Beide versuchen ihre Alltagsprobleme mit Leichtigkeit zu bewältigen, was jedoch nicht immer klappt. Christian führt eine Beziehung mit Emily, während Fahri mit Pheline glücklich zusammenlebt – auch sie werden mit den Alltagsproblemen von Christian und Fahri regelmäßig konfrontiert. Die Serie spielt an Originalmotiven in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam.

Jede Episode stellt eine Mischung aus nacherzählten Begebenheiten und fiktiven Elementen dar. Christian handelt jeweils unüberlegt und versucht, sich mit Lügen zu retten, die am Ende auffliegen und zu peinlichen Situationen führen.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Folgen
Christian Christian Ulmen 1–
Fahri Fahri Yardım 1–

Nebenbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler, die eine wiederkehrende Nebenrolle spielen. Sortiert nach Folgenauftritt.

Rolle Schauspieler Folgen Bemerkungen
Emily Emily Cox 1– Freundin von Christian
Pheline Pheline Roggan 1–2, 4–5, 7– Freundin von Fahri
Kala Cloé Albertine Heinrich 1–2, 4–5 Tochter von Christian und Collien
Lila Leonore von Berg 1–2, 4–5 Tochter von Christian und Collien
Collien Collien Ulmen-Fernandes 1–2, 5 Exfrau von Christian
Jojo Hendrik von Bültzingslöwen 2, 5 Freund von Collien
Simone Larissa Rieß 4, 6 Agentin von Christian und Fahri
Jacob Nils Dörgeloh 7–10 Freund von Christian
Muriel Gisa Flake 7–10 Freundin von Emily und Pheline

Gastauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler, die in einer Folge oder in mehreren Folgen eine Gastrolle spielen.

Rolle Schauspieler Folge
Kay One Kay One 1
Karsten Speck Karsten Speck 1
Sido Sido 2–3
Jana Jana Pallaske 2
Charlotte Charlotte Würdig 2
Ugur Cem-Ali Gültekin 4
Mina Tander Mina Tander 5
Dar Dar Salim 5
Lehrer Christopher Lauer 5
Claus Strunz Claus Strunz 6
Ralph Ralph Herforth 7
Klinikarzt Alexander Wipprecht 7
Nora Nora Tschirner 8
Regisseur Sven Unterwaldt 8
Kim Kim Hnizdo 9

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie ist eine Adaption der dänischen Fernsehserie Klovn.[2] Zwischen 2005 und 2009 wurden insgesamt sechs Staffeln bzw. 60 Folgen produziert sowie auf dem Sender TV 2 Zulu ausgestrahlt. Vor jerks. wurde das Serienformat bereits erfolgreich nach Belgien[3] oder in die Niederlande[4] verkauft. Klovn wiederum wurde ganz offensichtlich vom US-amerikanischen Curb Your Enthusiasm beeinflusst: Auch hier spielt ein Fernsehprominenter sich selbst und gerät immer wieder aufgrund seines Verhaltens in peinliche Situationen. Ebenfalls besitzen die Serien keine vollständigen Drehbücher, sondern die Dialoge werden von den Schauspielern improvisiert. Anders als bei anderen Adaptionen ausländischer Formate (beispielsweise Stromberg, das laut Abspann von der britischen Serie The Office inspiriert wurde), wurden bei jerks. teilweise ganze Episoden sehr originalgetreu nachgedreht, beispielsweise handelt es sich bei der Folge Camilla, in der die Protagonisten einen Masturbationskurs besuchen, um eine direkte Adaption der Folge It’s a Jungle Down There[5], welche 2005 von Lars von Trier für die zweite Staffel Klovn geschrieben wurde. Anstatt auf den tatsächlichen Ursprung der Idee hinzuweisen, scherzt Ulmen bei einem Interview, die Inspiration dazu würde aus Fahri Yardıms Leben stammen.[6] Hingegen haben die beiden Hauptdarsteller von Klovn Frank Hvam und Casper Christensen ausgerechnet in der nicht adaptierten Folge Der JoJo-Effekt einen kurzen Cameo beim Elternabend.

Vorproduktion und Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2016 sprach der maxdome-Geschäftsführer Filmon Zerai davon, dass der Onlinevideothek- und Video-on-Demand-Anbieter in den nächsten Monaten, ebenfalls wie Netflix und Amazon Video, eine eigene Serie produzieren sowie veröffentlichen möchte.[7] Nur drei Monate später wurde bekannt, dass maxdome eine Serie über zwei beste Freunde, gespielt von Christian Ulmen und Fahri Yardım, bei der Produktionsfirma Talpa Germany in Auftrag gegeben hat.[8] Die Drehbücher der ersten Staffel wurden geschrieben von Johannes Boss und Murmel Clausen.

Von September bis November 2016 wurde die Serie unter der Regie von Christian Ulmen in Potsdam gedreht.[9] Die Drehorte für die 1. Staffel waren 32 Originalmotive im Potsdamer Stadtgebiet, darunter das Holländische Viertel, der Bassinplatz und das Einstein-Gymnasium in der Innenstadt, die nobleren Villenviertel in den Potsdamer Ortsteilen Berliner Vorstadt (unter anderem Restaurant Garage du Pont an der Glienicker Brücke) und Neubabelsberg (unter anderem in der Karl-Marx-Straße und Virchowstraße am Griebnitzsee), sowie den Westlichen Vorstädten und Altbauviertel in Babelsberg einschließlich dem Bahnhof Babelsberg.[10][11]

Ausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während die Erstausstrahlung der Serie Anfang 2017 auf maxdome geplant war, gab der Free-TV-Sender ProSieben im August 2016 bekannt, dass die neue Serie mit dem Titel jerks. im Laufe des Jahres 2017 ebenfalls im Fernsehen ausgestrahlt werden soll.[12] So stellt maxdome seit dem 26. Januar 2017 jeweils zwei neue Folgen wöchentlich zum Abruf bereit; und ProSieben zeigt seit dem 21. Februar 2017 jeweils dienstags um 23:15 Uhr die Serie in Doppelfolgen im Fernsehen.[13]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 26. Januar 2017 werden wöchentlich jeweils zwei Folgen auf der deutschen sowie österreichischen Version von maxdome veröffentlicht.

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung
(D / A)
Regie Drehbuch
1 1 Episode 1 26. Jan. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Christian vergleicht seinen neuen Vermieter, der als Tagesvater arbeitet, bei der Schlüsselübergabe indirekt mit einem Vergewaltiger. Der Vermieter wirft daraufhin Christian und seine Freundin Emily raus. Da sie die alte Wohnung bereits dem neuen Mieter übergeben haben und Christians Exfrau Collien, die mit Kay One eine neue Beziehung führt, keinen Platz im Haus habe, fragt Christian seinen besten Freund Fahri um Rat. Der besteht darauf, dass Christian und Emily bei ihm einziehen, wo Christians Moralvorstellungen mit denen von Fahris Freundin Pheline aufeinandertreffen. Da sich Emilys Kinderwunsch mit Christian bisher nicht erfüllt hat, soll Christian sein Sperma untersuchen lassen. Für die Spermaprobe schaut er sich eine Porno-DVD auf dem Fernseher von Fahris einziger Tochter an. Pheline findet die DVD im DVD-Player der Tochter und stellt Christian zur Rede. Als dieser dann auch noch von der Tochter beim Masturbieren beobachtet wird, wirft Pheline Emily und Christian raus.
2 2 Camilla 26. Jan. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Christian liest auf dem Handy seiner Freundin Emily eine Nachricht von seiner Exfrau Collien über einen Masturbationskurs. Er spricht mit Fahri darüber und es kommt heraus, dass auch dessen Freundin Pheline den Kurs besucht. Die beiden schleichen sich in das Haus, in dem der Kurs stattfindet, und schauen heimlich zu. Als sie auffliegen, fliehen die beiden und werden später von ihren Freundinnen zum Kurs eingeladen. Fahri und Christian treffen sich davor und machen ab, dort vor allem deshalb hin zu gehen, um die Vaginas der drei Frauen und der Kursleiterin zu sehen. Als Christian beim Kurs die Vagina seiner Freundin, die diese Camilla nennt, als „Möse“ bezeichnet und sich zudem noch wegen der Abmachung mit Fahri verplappert, wirft die Kursleiterin ihn raus. Dabei verliert Christian ein Pornoheft. Emily ist sauer, dass Christian ihr nicht von seiner Vorliebe für den darin beschriebenen Fetisch erzählt hat. Christian erklärt, Sido habe das Heft verloren und er habe es gefunden. Emily glaubt ihm nicht und besteht darauf, zu Sido zu fahren und ihm das Heft zurückzugeben, was Christian dann auch tut – allerdings unter den Augen von Sidos Frau Charlotte. Charlotte ist entsetzt. Emily bietet Christian als Entschuldigung an, ihr bei der Masturbation zuzusehen, doch Christian beschäftigt sich dabei lieber mit seinem Smartphone und seinen E-Mails.
3 3 Hindenburg 2. Feb. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Christian und Emily erfahren, dass Emily doch nicht schwanger ist, wie sie durch einen defekten Schwangerschaftstest dachten. Emily ist schockiert und die Frauenärztin rät den beiden, zu einem Selbsthilfekurs zu gehen – gegen Christians Willen. Davor wird Christian von Fahri zu einer Feier mit Sido eingeladen. Sido verwehrt Christian den Zutritt, weil er ein „Depri-Face“ habe. Christian fährt in den Laden, in dem Emily arbeitet, welche ihm dies bestätigt. Emily und eine weitere Mitarbeiterin des Ladens, die auch ihren Kater Hindenburg mit zur Arbeit gebracht hat, nutzen Christians Anwesenheit, um einkaufen zu fahren. Da der Laden keine Toilette besitzt, verrichtet Christian seine Notdurft im Katzenklo. Als Emily und die Mitarbeiterin zurückkehren, bekommt letztere wegen des großen Kots im Katzenklo eine Panik, dass etwas mit Hindenburg nicht stimmen würde und lässt ihn vom Tiernotarzt abholen. Bei der Selbsthilfegruppe ist es Christian, nachdem die anderen vom Verlust ihrer Kinder durch Unfälle erzählt haben, peinlich, die für ihn banale Geschichte mit dem Schwangerschaftstest zu erzählen, und er erzählt stattdessen, dass Emily das Kind im 9. Monat bei einem Sturz verloren hätte. Als Christian den Kursteilnehmer Fred später in einem Café trifft, in dem auch Sido ist, möchte sich Fred ein Autogramm von Sido holen und erzählt Sido, was Christian passiert sei, sodass Christian von Sido aus Mitleid zur nächsten Feier eingeladen wird. Fred überredet Christian, zum nächsten Kurs mitzukommen. Dort liest der Kursleiter einen Brief vor, wodurch herauskommt, dass die Kursteilnahme von Christian durch den Hersteller des Schwangerschaftstests wegen dessen Fehlfunktion bezahlt wurde, was zu großer Empörung führt. Als Sido den Verlust von Emilys Kind auf der Feier erzählt, lässt Fahri die Lüge auffliegen, weshalb Sido Christian rauswirft. Als er zuhause ankommt, ist Emilys Mitarbeiterin da, die gekündigt hat und weint, weil ihr Kater drei Tage in Quarantäne war, bis festgestellt wurde, dass es sich um Menschenkot handelte.
4 4 Merhaba 2. Feb. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Christian macht beim Schwimmunterricht seiner Töchter das Handy eines anderen Vaters, Ugur, kaputt und verspricht, ihm das Handy reparieren zu lassen. Christian und Fahri stellen außerdem bei ProSieben ihre neue Serienidee Reichscrystalnacht über zwei dealende Unionspolitiker vor, die beim Senderchef gut ankommt. Als Emily und Christian eine Karte für die Beerdigung von Phelines Vater kaufen wollen, wird Emily beim Klauen ertappt und beichtet Christian ihre Kleptomanie. Christian verschafft ihr gegen ihren Willen einen Termin beim Psychologen. Als er sie dorthin begleitet, hätte er sich jedoch eigentlich mit seinem Team mit der Planung der Serie beschäftigen sollen, weshalb ihn das Team anruft, um zu fragen, wo er ist. Da er dem Team nicht erzählen kann, dass er mit Emily beim Psychologen ist, erzählt er, sie wären bei Emilys Gesangslehrer. Als Christian Ugur sein Handy zurück bringt, erzählt er diesem davon, dass er mit seinem Team eine Serie plant. Ugur und dessen Freunde machen Druck auf Christian, dass er Ugur eine größere Rolle zukommen lässt. Ugur erweist sich jedoch beim Vorsprechen beim Gesellschafter von ProSieben als derart ungeeignet, dass die Serie doch nicht gekauft wird. Auf der anschließenden Beerdigung von Phelines Vater, einem großen Musikliebhaber, ist der Sänger ausgefallen. Da Fahri glaubt, Emily habe Gesangserfahrungen, lässt er sie stattdessen vorsingen, was eine große Blamage für alle Beteiligten wird.
5 5 Der Jojo-Effekt 9. Feb. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Christian macht sich Sorgen, dass er seine Vaterrolle zu verlieren könne, weil Jojo, der neue Freund seiner Ex-Frau, immer mehr Zeit mit seinen beiden Töchtern verbringt. Er wendet sich an Fahri, der ihm ein paar Ratschläge gibt.
6 6 Der soziale Abstieg 9. Feb. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Christian trifft nach dem Sport auf eine alte Freundin, von der er fälschlicherweise glaubt, dass diese obdach- und mittellos ist. Er fühlt sich für ihre Lebenssituation verantwortlich, weshalb er ihre Einladung zum Essen annimmt. Dort angekommen stellen Christian und Emily fest, dass sie jedoch sehr wohlhabend ist. Die beiden machen sich bei den anwesenden Gästen unbeliebt.
7 7 Die Mutter aller Drogen 16. Feb. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Christian wendet sich an seinen Urologen, weil er vermutet Hodenkrebs zu haben. Es stellt sich heraus, dass es sich um eine Hodensackentzündung handelt. Christian überrascht den Urologen anschließend beim Koksen. Währenddessen fahren Muriel, Emily und Pheline zum Wellness. Emily bittet Christian, sich um Muriels Freund Jacob zu kümmern. Sie gehen zu einem Männerabend bei Fahri. Dort erscheint auch Ralph Herforth, welcher Heroin organisiert. Jakob erklärt sich als Erster dazu bereit, Heroin zu nehmen. Doch dieser verträgt die Droge nicht.
8 8 Braindead 16. Feb. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Muriel ist seit fünf Monaten im Wachkoma. Sie sitzt auf dem Rollstuhl und wird von Jakob gepflegt. Als Christian und Emily den beiden einen Besuch abstatten, erfahren sie, dass Jakob trotz Koma mit Muriel Sex habe.
9 9 Der Junggesellenabschied 23. Feb. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Jakob feiert seinen Junggesellenabschied, an dem Fahri nur widerwillig teilnimmt. Fahri benimmt sich dabei abgehoben und ballert beim Paintball-Match mehrmals auf den Bräutigam, weil dieser Muriel von Fahris neuester Affäre erzählt hat. Fahri rastet später aus, als er mit ansieht, wie sich seine Freundin von einem Stripper bespaßen lässt. Er schlägt durch eine Glasscheibe, was ihn ins Krankenhaus bringt, wo ihm durch eine Bluttransfusion das Leben gerettet werden muss. Das Blut kommt von Jakob.
10 10 Ring of Fire 23. Feb. 2017 Christian Ulmen Johannes Boss & Murmel Clausen
Christian, Emily, Pheline und Fahri verbringen eine entspannte Zeit auf zwei Hausbooten an einem See. Christian will Emily einen Heiratsantrag machen. Bei einem romantischen Essen wird Emilys Verlobungsring in der Nachspeise versteckt. Jacob verfüttert den Ring jedoch versehentlich an die komatöse Muriel, woraufhin Christian sich um diese kümmert und deren Windeln wechselt, um an den Ring zu gelangen. Es wird eine romantische Kutschfahrt geplant. Muriel wird auf die Pferdekutsche verladen, da nehmen die Pferde bei einem Ploppen der Sektflasche Reißaus. Später findet die Polizei die tote Muriel auf einem Feld. Sie starb aufgrund einer allergischen Reaktion auf zahlreiche Bienenstiche. Die Bienen wurden dabei von einer fruchtigen Lotion angelockt, mit der Muriel zuvor von Christian eingerieben wurde. Der Ring für Emily wird anschließend in Muriels Darm gefunden.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kritiken sind überwiegend positiv.

„Und es ist wahnsinnig gut gemacht: […] Diese Serie hält den Zuschauer nicht für blöder als sich selbst. Sie ist auf Augenhöhe gemacht.“

Süddeutsche Zeitung.de[15]

Jerks kommt ohne klassisches Dialogdrehbuch aus – und ist gerade deshalb unbedingt sehenswert. […] Und wenn Maxdome und ProSieben keine zweite Staffel in Auftrag geben, […] werde ich auch die Abschaffung von Maxdome und ProSieben fordern.“

Hans Hoff[16]

„Eingerahmt durch ein unaufdringliches, das Geschehen dennoch effektiv unterstreichendes Berlin-Lokalkolorit marschiert «Jerks» direkt aus dem Startblock nach ganz vorne in der Riege aktueller deutscher Comedyserien.“

Quotenmeter.de[17]

„Wo Loriot vor vierzig Jahren haarfeine Risse in den Fassaden der bürgerlichen Gesellschaft entblößte, erschüttert „Jerks“ mit wilder Entschlossenheit die Grundfesten der Zivilisation. […] Diese Therapie möge unbedingt verlängert werden.“

FAZ.net[18]

„Im Großen und Ganzen: Etwas derberer Männerherzen-Humor, teilweise mit den gleichen Schauspielern, etwa Jana Pallaske (als sie selbst) und natürlich Christian Ulmen. Der Horizont der Serie ist erschreckend klein, reicht kaum über die vermeintlichen sexuellen Tabubrüche und die augenzwinkernde Persiflage deutschen Showbiz’ hinaus. Das hat man schon Welten besser bei Louie gesehen und, weil der Vergleich so ungerecht ist, viel dezenter und feinsinniger auch bei Pastewka.“

Hendrik Busch: moviepilot[19]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Uwe Mantel: Maxdome: Erste eigene Serie mit Ulmen und Yardim. dwdl.de, 5. Juli 2015, abgerufen am 3. Februar 2017.
  2. a b Timo Niemeier: „Die Challenge ist, passende Inhalte zu finden“. dwdl.de, 19. Januar 2017, abgerufen am 3. Februar 2017.
  3. Auwch_ (season 1). Abgerufen am 19. März 2017 (britisches englisch).
  4. Julie Bosch, Ronald de Boer, Melissa Drost, Johan Kenkhuis: Jeuk! 6. Januar 2014, abgerufen am 19. März 2017.
  5. Marian Rottke: Von "Klovn" zu "Jerks" – Ein Remake kommt selten allein. 13. März 2017, abgerufen am 19. März 2017.
  6. Christian Ulmen und Fahri Yardim: Doppel-Interview zu Jerks – WELT. Abgerufen am 19. März 2017.
  7. Sidney Schering: Ich will auch: Maxdome steigt ins Geschäft mit Eigenproduktionen ein. Quotenmeter.de, 14. April 2016, abgerufen am 3. Februar 2017.
  8. Manuel Weis: Mit Ulmen: maxdome steigt ins Seriengeschäft ein. Quotenmeter.de, 5. Juli 2016, abgerufen am 3. Februar 2017.
  9. Drehstart für Christian Ulmens „Jerks“ (AT) – maxdome produziert erste eigene Serie. presseportal.de, 13. September 2016, abgerufen am 3. Februar 2017.
  10. PNN: Christian Ulmens Serie „Jerks“ – Hauptrolle: Potsdam. pnn.de, 26. Januar 2017, abgerufen am 8. März 2017.
  11. Evelyn Rosar: Faktenckeck zur neuen Serie „Jerks“ – Schaut Sido wirklich Masken-Pornos? bild.de, 22. Februar 2017, abgerufen am 8. März 2017.
  12. Sidney Schering: maxdomes Comedyserie mit Ulmen und Yardim landet auch bei ProSieben. Quotenmeter.de, 11. August 2016, abgerufen am 3. Februar 2017.
  13. Alexander Krei: Maxdome-Serie schon wenig später bei ProSieben. dwdl.de, 18. Januar 2017, abgerufen am 3. Februar 2017.
  14. Kurier: Preise für Jerks, ATV und ORFIII bei Akademie-ROMY. Artikel vom 18. April 2017, abgerufen am 19. April 2017.
  15. Christian Ulmen testet die Geschmacksgrenzen des Publikums. In: sueddeutsche.de. 25. Januar 2017, abgerufen am 3. Februar 2017.
  16. „Jerks“: Diese Serie bringt Drehbuchautoren zum Weinen. In: dwdl.de. 25. Januar 2017, abgerufen am 3. Februar 2017.
  17. «Jerks»: Unverhohlene, egomanische Dickschädel suchen Bestätigung. In: Quotenmeter.de. 25. Januar 2017, abgerufen am 3. Februar 2017.
  18. Menschen und Menschen passen nicht zusammen. In: FAZ.net. 26. Januar 2017, abgerufen am 3. Februar 2017.
  19. Jerks – Streaming-Revolution mit dem Comedy-Establishment. In: moviepilot.de. 26. Januar 2017, abgerufen am 19. März 2017.