Jess Hahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jess Hahn (* 29. Oktober 1921 in Terre Haute, Indiana; † 29. Juni 1998 in Saint-Malo, Bretagne) war ein französischer Schauspieler US-amerikanischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten]

Hahn kam 1950, mit einem Stipendium versehen, nach Frankreich, um an der Sorbonne zu studieren; zwei Jahre später jedoch brach er dieses ab. Dank der Bekanntschaft eines Freundes mit dem Regisseur Maurice Labro erhielt er seine erste Filmrolle. Spezialisiert auf Nebenrollen als Gangster, erhielt Hahn seine einzige Starrolle in Éric Rohmers Im Zeichen des Löwen (1959). Prägnante Nebenrollen übernahm er in Cartouche, der Bandit, Was gibt’s Neues, Pussy?, Rum Boulevard, André Cayattes Staatsräson und als Flugzeugentführer in Teheran 43.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]