Jessica Brown Findlay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jessica Brown Findlay (* 14. September 1989 in Cookham, Berkshire als Jessica Rose Brown-Findlay) ist eine britische Schauspielerin.

Leben und Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brown Findlay wuchs als Tochter eines Finanzberaters und einer Sekretärin in Cookham, Berkshire, auf.[1]

Als Jugendliche strebte sie zunächst eine Karriere beim Ballett an und trainierte beim National Youth Ballet und mit Tänzern des Royal Ballet.[2] Mit 15 Jahren erhielt sie eine Einladung, gemeinsam mit dem Kirow-Ballett für eine Saison im Royal Opera House aufzutreten.[2] Nach Abschluss der Schule begann sie eine Ausbildung an der Londoner Arts Educational School, wo sie im zweiten Jahr nach mehreren Operationen am Knöchel das Tanzen aufgeben musste.[2]

Ihr Lehrer überzeugte sie, ihre Ausbildung am Central Saint Martins College of Art and Design fortzusetzen, wo sie erstmals mit der Schauspielerei in Berührung kam.[2] Nach Empfehlung einiger Castingagenten erhielt sie völlig überraschend ihre erste Hauptrolle in der Komödie Albatross an der Seite von Julia Ormond und Sebastian Koch. Ihre Darstellung der Emelia Conan-Doyle brachte ihr jeweils eine Nominierung als Most Promising Newcomer für den British Independent Film Award[3] und den Evening Standard British Film Award[4] ein.

Von 2010 bis 2012 trat Brown Findlay in der Rolle der Sybil Crawley in der mehrfach preisgekrönten Dramaserie Downton Abbey auf. 2014 spielte sie die Rolle der Beverly Penn in Winter’s Tale, der Verfilmung von Mark Helprins Fantasyroman, neben Colin Farrell und Russell Crowe.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Man on a Motorcycle (Kurzfilm)
  • 2009, 2011: Misfits (Fernsehserie, 2 Episoden)
  • 2010–2012: Downton Abbey (Fernsehserie, 20 Episoden)
  • 2011: Albatross
  • 2011: Black Mirror (Fernsehserie, Episode 1x02)
  • 2012: Das verlorene Labyrinth (Labyrinth, Fernsehfilm)
  • 2013: Lullaby
  • 2014: Winter’s Tale
  • 2014: The Riot Club
  • 2014: Riff-Piraten (Jamaica Inn, Miniserie, 3 Episoden)
  • 2015: Victor Frankenstein – Genie und Wahnsinn (Victor Frankenstein)
  • 2015: The Outcast (Fernsehserie, 2 Episoden)
  • 2016: Der wunderbare Garten der Bella Brown (This Beautiful Fantastic)
  • 2017: Iris Warriors
  • 2017: England Is Mine
  • 2017–2018: Harlots (Fernsehserie, 16 Episoden)
  • 2018: Hamlet (Fernsehfilm)
  • 2018: Deine Juliet (The Guernsey Literary and Potato Peel Pie Society)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Lady is a champ: Why everyone is talking about Jessica Brown-Findlay bei independent.co.uk, abgerufen am 29. November 2012
  2. a b c d Downton Abbey Press Pack (PDF; 5,5 MB) bei itv.com Aged 15, abgerufen am 29. November 2012
  3. 2011 Nominations (Memento des Originals vom 13. März 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bifa.org.uk bei bifa.org.uk, abgerufen am 29. November 2012
  4. Evening Standard British Film Awards for 2011 – Shortlist Revealed bei standard.co.uk, abgerufen am 29. November 2012