Jessie Ware

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jessie Ware bei einem Auftritt im Januar 2012

Jessica Lois „Jessie“ Ware (* 15. Oktober 1984 in London, Großbritannien) ist eine britische Singer-Songwriterin im Bereich Popmusik.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jessie Ware ist die jüngere Schwester der Schauspielerin Hannah Ware. Sie begann ihre musikalische Laufbahn als Sängerin für den Musikproduzenten SBTRKT. Ihre erste Solosingle Strangest Feeling erschien 2011. Mit der Single 110 % erreichte sie erstmals die britischen Charts. Ihr Debütalbum Devotion wurde Ende August 2012 veröffentlicht.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2012 Devotion
300! 59
(1 Wo.)
5
GoldGold

(26 Wo.)
79
(1 Wo.)
2014 Tough Love
71
(1 Wo.)
40
(2 Wo.)
9
SilberSilber

(18 Wo.)
50
(2 Wo.)
2017 Glasshouse
300! 300! 7
(5 Wo.)
300!

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[1][2] Anmerkungen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK
2012 110 Percent
Devotion
41
(7 Wo.)
Wildest Moments
Devotion
46
SilberSilber

(6 Wo.)
Night Light
Devotion
95
(1 Wo.)
2014 Tough Love
Tough Love
34
(2 Wo.)
Say You Love Me
Tough Love
22
SilberSilber

(10 Wo.)
2017 Midnight
Glasshouse
89
(1 Wo.)
Alone
Glasshouse
60
(3 Wo.)
2018 Wish Me Well
(Mist feat. Jessie Ware)
73
(… Wo.)

Weitere Singles

  • Strangest Feeling (2011)
  • Running (2012)
  • If You’re Never Gonna Move (2012)
  • Sweet Talk (2013)
  • Imagine It Was Us (2013)
  • You & I (Forever) (2015)
  • Champagne Kisses (2015)
  • Selfish Love (2017)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE CH UK US
  2. a b Certified Awards Search UK (Datenbanksuche)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]