Ji Mei

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prinsesse Ragnhild
Die Prinsesse Ragnhild
Die Prinsesse Ragnhild
Schiffsdaten
Flagge NorwegenNorwegen Norwegen (1966–1980)
LiberiaLiberia Liberia (1981)
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (1981–2000)
PanamaPanama Panama (2000)
andere Schiffsnamen

Jin Jang (1981–1988)
Ametista (1981)
Jalina (19801981)
Prinsesse Ragnhild (1966–1980)

Schiffstyp Passagierschiff
Heimathafen Sandefjord
Monrovia
Xiamen
Panama
Reederei Jahre Line
Bauwerft Howaldtswerke, Kiel
Baunummer 1190
Kiellegung 15. Juli 1965
Stapellauf 18. Dezember 1965
Übernahme Juni 1966[1]
Indienststellung 3. Juni 1966
Verbleib in Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
141,00 m (Lüa)
124,90 m (Lpp)
Breite 20,00 m
Tiefgang max. 5,50/5,80 m
Vermessung 7.694 BRT, 3.945 NRT
 
Besatzung 135/150
Maschinenanlage
Maschine 2 × MAN K9Z 57/80 D-Dieselmotoren
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
13.500 PS (9.929 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
21,5 kn (40 km/h)
Propeller 2 × Zeise-Festpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 1400 tdw
Zugelassene Passagierzahl 595/350
Fahrzeugkapazität 200 PKW PKW
Sonstiges
Klassifizierungen Det Norske Veritas
China Classification Society
Polish Register of Shipping[2]
Registrier-
nummern
IMO-Nr. 6604482

Die Ji Mei wurde 1966 als Ostsee-Fährschiff Prinsesse Ragnhild für die norwegische Reederei Jahre Line gebaut und dient heute als Kasinoschiff in China.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prinsesse Ragnhild (1966–1980)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Prinsesse Ragnhild 1967 im Hafen von Kiel

Das Schiff wurde Ende 1964 von Anders Jahre in Sandefjord bei der Kieler Howaldtswerken in Auftrag gegeben und dort am 15. Juli 1965 auf Kiel gelegt. Nach dem Stapellauf am 18. Dezember 1965 wurde das Schiff am 28. Mai 1966 fertiggestellt und am 3. Juni 1966 an die Auftraggeber abgeliefert. Das Schiff kam unter norwegischer Flagge mit Heimathafen Sandefjord in Fahrt. Nach der Überführungsfahrt wurde der Neubau mit einer zweiwöchigen Nordkappkreuzfahrt im Juni 1966 in Dienst gestellt und später im Linienfährdienst zwischen Oslo und Kiel eingesetzt. In der Nebensaison wurden in den folgenden Jahren zusätzlich weitere Kreuzfahrten ins Mittelmeer und zum Nordkap angeboten.

Janina (1980–1981)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noch vor der Übernahme des gleichnamigen Nachfolgeschiffes folgte 1980 die Umbenennung in Janina und eine Verwendung als Wohnschiff in Norwegen.

Ametista (1981)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr darauf erwarb die Amatista Shipping Corporation in Monrovia das Schiff und setzte es vorübergehend als Wohnschiff Ametista für Ölgesellschaften in Mexiko ein. Das Schiff kam unter liberianischer Flagge mit Heimathafen Monrovia in Fahrt.

Jing Jang (1981–1983)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Kasinoschiff Ji Mei in Hongkong

Im Jahr 1981 übernahm die Reederei COSCO in Xiamen die Ametista und benannte sie in Jin Jang um. Das Schiff kam unter chinesischer Flagge mit Heimathafen Xiamen in Fahrt. Unter der Bereederung der Xiamen Shipping Company in Xiamen bediente das Schiff in den folgenden Jahren die Route zwischen Xiamen und Hongkong.

Ji Mei (seit 1983)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff bedientein den folgenden Jahren die Route zwischen Xiamen und Hongkong, wobei 1983 eine Umbenennung in Ji Mei erfolgte. Seit 1998 werden mit der Ji Mei Kasinokreuzfahrten von Hongkong aus angeboten. 1999 wurde das Schiff auf die Lutonh Xiamen Shipping Company in Xiamen und im Jahr 2000 auf die Gesellschaft Sky-High Fortune Maritime übertragen, die es unter panamaischer Flagge weiterbetrieb.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D. Ganschinietz, H. Boie, K. Muhs: „Prinsesse Ragnhild“. In: Schiff & Hafen. Vol. 18, Nr. 7, Juli 1966, S. 473–487.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ji Mei – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. M/S PRINSESSE RAGNHILD. Abgerufen am 22. Mai 2016.
  2. Registereintrag beim Polish Register of Shipping (englisch, polnisch)