Jiang Bo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jiang Bo (chinesisch 姜波, Pinyin Jiāng Bō; * 13. März 1977 in Wafangdian, Provinz Liaoning) ist eine ehemalige chinesische Mittel- und Langstreckenläuferin.

Die erst 18 Jahre alte, vom umstrittenen Trainer Ma Junren betreute Athletin besiegte 1995 in 14:45,90 min die 10.000-Meter-Weltrekordlerin Wang Junxia über 5000-Meter, stellte damit einen Junioren-Weltrekord auf und gewann zwei Wochen später den Dalian-Marathon in 2:32:18.[1]

Bei den chinesischen Nationalspielen 1997 blieb sie genau wie die ebenfalls von Ma trainierte Dong Yanmei sowohl im Vorlauf wie auch im Finale unter dem alten 5.000-Meter-Weltrekord und stellte dabei im Finale mit 14:28,09 eine Rekordmarke auf, die erst 2004 durch Elvan Abeylegesse gebrochen wurde. Einige Tage zuvor war sie beim 1500-Meter-Lauf desselben Wettbewerbs mit 3:50,98 min die bis heute zweitschnellste Zeit überhaupt gelaufen.

Während Jiang Bo danach in der Versenkung verschwand, fiel im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele 2000 ein Schatten auf die Arbeit von Ma Junren, als sechs seiner Schützlinge nach auffälligen Bluttests aus dem chinesischen Kader für Sydney entfernt wurden. [2]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. arrs.net: Dalian Marathon
  2. The Guardian: Hopes raised for war on drugs as Ma’s army beats Olympic retreat. 7. September 2000