Jiang Wen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jiang Wen beim festival du film asiatique de Deauville 2008

Jiang Wen (* 5. Januar 1963 in Tangshan) ist ein chinesischer Schauspieler und Regisseur. Internationale Bekanntheit erlangte er unter anderem durch den Film Rotes Kornfeld des Regisseurs Zhang Yimou. Sein jüngerer Bruder Jiang Wu ist ebenfalls Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jiang (dies ist der Nachname) wuchs in der Industriestadt Tangshan der chinesischen Provinz Hebei als Kind von Jiang Hongqi und Gao Yang auf. Seine Geschwister sind sein jüngerer Bruder Jiang Wu und seine Schwester Jiang Huan. Er spielte vorwiegend in chinesischen Filmen mit, übernahm aber auch Rollen in westlichen Werken. So spielte er in Rogue One: A Star Wars Story, dem ersten Star-Wars-Spin-off, den Soldaten Baze Malbus.

2017 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[1]

Wen war von 1997 bis 2005 mit Sandrine Chenivisse verheiratet, seitdem ist er mit der Schauspielerin Yun Zhou verheiratet. Er hat zwei Kinder, wobei eines aus erster Ehe stammt.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Großer Preis der Jury mit Guizi Lai Le
  • 2005: Hong Kong Film Award für die hundert besten chinesischen Filme (Platz 17 mit In the Heat of the Sun)
  • 2005: Hong Kong Film Award für den besten Film (Platz 86 mit Hibiscus Town)
  • 2011: Hong Kong Film Directors' Guild Awards für den besten ausländischen Regisseur des Jahres (mit Ann Hui, Tsui Hark)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Class of 2017“. Zugegriffen 30. Juni 2017. http://www.app.oscars.org/class2017/.