Jiffy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Jiffy bezeichnet im Englischen ein kurzes, häufig nicht näher spezifiziertes Zeitintervall (ähnlich dem deutschen „Augenblick“ oder „Moment“). Es wird vermutet, dass der Begriff aus dem kriminellen Slang des 18. Jahrhunderts stammt.[1] In Wissenschaft und Computertechnik kann „Jiffy“ verschiedene, jeweils für die Anwendung definierte Zeitintervalle beziehungsweise Zeiteinheiten angeben, wodurch eine systembezogene Zeitmessung erlaubt wird.

Richard C. Tolman machte vergeblich den Vorschlag, das Zeitintervall, das Licht benötigt, um die Entfernung von einem Femtometer zurückzulegen, also etwa 10−23 Sekunden, als Jiffy zu bezeichnen.[2]

Im Bereich der Computertechnik steht ein Jiffy für die Periodendauer des Timer-Interrupts und stellt damit eine betriebssystem- und hardwareabhängige Maßeinheit dar.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Douglas Harper: jiffy. In: Online Etymology Dictionary. November 2001. Abgerufen am 29. Juli 2008.
  2. Edward Harrison: Cosmology: The Science of the Universe.. Cambridge University Press, 16 March 2000, ISBN 978-1-139-64345-0, S. 474.