Jill Biden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jill Biden (2009)

Jill Tracy Jacobs Biden (* 5. Juni 1951 in Wilmington, Delaware) ist die Ehefrau Joe Bidens, des Vizepräsidenten der USA.

Familie und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die älteste von fünf Töchtern eines Bankiers und einer Hausfrau lernte 1975 als Studentin der University of Pennsylvania den damaligen Senator Joe Biden kennen. Dieser war bereits verwitwet und Vater von zwei Söhnen. Zwei Jahre später heirateten sie. 1981 kam die gemeinsame Tochter Ashley zur Welt.

Berufliche und gesellschaftliche Tätigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jill Biden war als Englischlehrerin an diversen Bildungseinrichtungen tätig. Sie hat zwei Masterabschlüsse und wurde 2007 promoviert.[1] Auch nachdem ihr Mann das Amt des Vizepräsidenten angetreten hat, unterrichtet sie weiterhin an einem Community College. Für ihre Tätigkeiten als Second Lady der Vereinigten Staaten stehen ihr ein Stab mit acht Mitarbeitern und eine Bürosuite im Eisenhower Executive Office Building zur Verfügung.[2]

Sie hat eine eigene Brustkrebsstiftung namens Biden Breast Health gegründet. Diese soll vor allem Schülerinnen zeigen, wie wichtig Vorsorge ist. Auch in anderen sozialen Organisationen engagiert sie sich. Dabei gilt ihr Augenmerk vor allem den Themenbereichen Bildung, besonders Community Colleges, sowie Familien von Militärangehörigen.

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Robin Abcarian: Hi, I'm Jill. Jill Biden. But please, call me Dr. Biden. In: Los Angeles Times. 2. Februar 2009, abgerufen am 15. Juli 2011 (englisch).
  2. Carol E. Lee: Dr. Jill Biden’s Public Debut. In: Politico, 12. Juni 2009, abgerufen am 26. Dezember 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jill Biden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien