Jimera de Líbar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Jimera de Líbar
Vista de Jimera de Líbar.jpg
Wappen Karte von Spanien
Jimera de Líbar (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Málaga
Comarca: Serranía de Ronda
Koordinaten 36° 46′ N, 5° 11′ WKoordinaten: 36° 46′ N, 5° 11′ W
Höhe: 507 msnm
Fläche: 27,17 km²
Einwohner: 372 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 14 Einw./km²
Postleitzahl: 29392
Gemeindenummer (INE): 29063
Verwaltung
Bürgermeister: Francisco Javier Lobo Caballero
Website: Jimera de Líbar
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Jimera de Líbar 2022.png

Jimera de Líbar ist eine Gemeinde (municipio) mit 372 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) in der Provinz Málaga in der Autonomen Region Andalusien im Süden Spaniens.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 26 Kilometer von Ronda entfernt und befindet sich auf einer Höhe von 540 Metern. Sie befindet sich im Westen der Provinz. Der Ort grenzt an Alpandeire, Atajate, Benadalid, Benaoján und Cortes de la Frontera.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie geht auf eine arabische Stätte namens „Inz Almaraz“ zurück, was „Festung“ oder „Frauenschloss“ bedeutet. Die Dorfkirche wurde nach der Wiedereroberung auf dieser Burg erbaut, und bei der jüngsten Rekonstruktion wurden die Überreste eines muslimischen Friedhofs gefunden. Nach der Reconquista wurde sie zum königlichen Territorium, das zu Ronda gehörte.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Eisenbahnlinie von Antequera nach Algeciras gebaut, und auf ihrem Weg durch Jimera de Líbar wurde 1892 der Bahnhof Jimera de Líbar eingeweiht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
1069 1313 1475 615 482 359 359

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jimera de Líbar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).