Jimmy Panetta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jimmy Panetta

James Varni „Jimmy“ Panetta (* 1. Oktober 1969 in Washington, D.C.) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit dem 3. Januar 2017 vertritt er den Bundesstaat Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jimmy Panetta ist der jüngste Sohn des ehemaligen US-Verteidigungsministers Leon Panetta. Zwischen 1987 und 1989 absolvierte er das Monterey Peninsula College, anschließend studierte er von 1989 bis 1991 an der University of California, Davis auswärtige Beziehungen. Nach einem anschließenden Jurastudium an der Law School der Santa Clara University wurde er 1996 als Rechtsanwalt zugelassen. Zwischen 1996 und 2010 war er stellvertretender Bezirksstaatsanwalt im Alameda County. Seit 2010 bekleidete er das gleiche Amt im Monterey County. Unterbrochen wurden diese Tätigkeiten durch seine aktive Militärzeit in der Reserve der United States Navy, wo er als Nachrichtenoffizier in Afghanistan eingesetzt war. In seiner Heimat ist er Mitglied zahlreicher Organisationen und Vereinigungen.

Politisch schloss sich Panetta wie sein Vater der Demokratischen Partei an. Seit 2011 ist er stellvertretender Vorsitzender der Demokraten im Monterey County. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2016 wurde er im 20. Wahlbezirk von Kalifornien gegen den Republikaner Casey Lucius in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2017 die Nachfolge von Sam Farr antrat, der 2016 nach 23 Jahren im nicht mehr für den Kongress kandidiert hatte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]