Jing’an

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jing’an ist ein häufiger chinesischer Ortsname. Er bezeichnet:

  • den Kreis Jing’an (Yichun) (靖安县) der Stadt Yichun in der Provinz Jiangxi;
  • den Stadtbezirk Jing’an (Shanghai) (静安区) der Stadt Shanghai;
  • den Stadtbezirk Jing’an (Magong) (井垵里) der Stadt Magong auf den Pescadoren-Inseln der Republik China;
  • die Großgemeinde Jing’an (Changli) (靖安镇) des Kreises Changli der Stadt Qinhuangdao in der chinesischen Provinz Hebei;
  • die Großgemeinde Jing’an (Doumen) (井岸镇) des Stadtbezirks Doumen der Stadt Zhuhai in der Provinz Guangdong;
  • die Gemeinde Jing’an (Ganzhou) (靖安乡) im Stadtbezirk Ganzhou von Zhangye in der chinesischen Provinz Gansu;
  • die Gemeinde Jing’an (Jingyuan) (靖安乡) im Kreis Jingyuan der Stadt Baiyin in der chinesischen Provinz Gansu;
  • die Gemeinde Jing’an (Kaijiang) (靖安乡) im Kreis Kaijiang der Stadt Dazhou in der chinesischen Provinz Sichuan;
  • die Gemeinde Jing’an (Zhaoyang) (靖安乡) im Stadtbezirk Zhaoyang der Stadt Zhaotong in der chinesischen Provinz Yunnan;
  • das Straßenviertel Jing’an (Qixia) (靖安街道) im Stadtbezirk Qixia der Stadt Nanjing in der chinesischen Provinz Jiangsu;
  • das Dorf Jing’an (Masanjia) (静安村) des Straßenviertels Masanjia im Stadtbezirk Yuhong der Stadt Shenyang in der Provinz Liaoning.
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.