Jinning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Stadtbezirks Jinning (rosa) in der bezirksfreien Stadt Kunming (gelb)

Jinning (晋宁区, Jìnníng Qū) ist ein Stadtbezirk im Südwesten der bezirksfreien Stadt Kunming, der Hauptstadt der Provinz Yunnan in der Volksrepublik China. Er hat eine Fläche von 1.391 km² und zählt ca. 270.000 Einwohner (2002). Sein Hauptort ist das Straßenviertel Kunyang (昆阳街道). Der Stadtbezirk Jinning wurde 2016 aus dem vormaligen Kreis Jinning gebildet.

Die Shizhaishan-Gräber (Shizhaishan gumuqun 石寨山古墓群) sowie die Grabstele von Ma Hazhi (Ma Hazhi mubei 马哈只墓碑) im Straßenviertel Kunyang, des Vaters von Zheng He, stehen seit 2001 bzw. 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kreis setzt sich auf Gemeindeebene aus einem Straßenviertel, vier Großgemeinden und zwei Nationalitätengemeinden zusammen. Diese sind:

  • Straßenviertel Kunyang 昆阳街道
  • Nationalitätengemeinde der Yi Shuanghe 双河彝族乡
  • Nationalitätengemeinde der Yi Xiyang 夕阳彝族乡

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 24° 40′ N, 102° 36′ O