João Doria Júnior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
João Doria bei einer Veranstaltung des PSDB.

João Agripino da Costa Doria Junior, genannt João Doria (* 16. Dezember 1957 in São Paulo) ist ein brasilianischer Unternehmer und Politiker und war vom 1. Januar 2017 bis zum 6. April 2018 Bürgermeister von São Paulo. Er ist seit 1. Januar 2019 der 37. Gouverneur des Bundesstaates São Paulo.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doria studierte in Paris und Sussex Psychologie.[1] Im Jahr 1992 gründete er die Grupo Doria, ein Kommunikations- und Marketingunternehmen.[2] Bei der Kommunalwahl im Oktober 2016 kandidierte Doria für die Brasilianische Sozialdemokratische Partei (PSDB) für den Posten des Stadtpräfekten (Bürgermeister) von São Paulo, der größten Stadt Brasiliens. Mit 53,3 % der Stimmen konnte er sich im ersten Wahlgang durchsetzen.[3] Seit dem 1. Januar 2017 war er amtierender Bürgermeister São Paulos. Damit folgte er auf Fernando Haddad von der Arbeiterpartei (PT), sein Nachfolger ab 6. April 2018 wurde Bruno Covas, der ebenfalls dem PSDB angehört.

Im April 2018 trat er als Bürgermeister von São Paulo zurück, um anschließend für den Posten des Gouverneurs des Bundesstaates São Paulo zu kandidieren.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: João Doria Júnior – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CPDOC - Centro de Pesquisa e Documentação História Contemporânea do Brasil: João Agripino de Costa Doria. Abgerufen am 16. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. Grupo Doria. Abgerufen am 27. Dezember 2017 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Der neue Fischer Weltalmanach. Fischer, ISBN 978-3-596-72918-0, S. 68.
VorgängerAmtNachfolger
Fernando Haddad52. Stadtpräfekt von São Paulo
1. Januar 2017 bis zum 6. April 2018
Bruno Covas