Joachim Persson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joachim Persson Badminton
Land: DanemarkDänemark Dänemark
Geburtsdatum: 23. Mai 1983
Geburtsort: Slagelse, Dänemark
Größe: 184 cm
Gewicht: 79 kg
Spielhand: Links
BWF-ID: 51053
BWF-Profil

Joachim Persson (* 23. Mai 1983 in Slagelse, Dänemark) ist ein dänischer Badmintonspieler, der bis ins Juniorenalter für Deutschland startete. Sein jüngerer Bruder ist der für Deutschland spielende Nikolaj Persson.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joachim Persson wurde 2001 und 2002 Juniorenmeister in Deutschland, wechselte danach jedoch ins benachbarte Dänemark. Für seine neue Heimat siegte er unter anderem bei den Finnish International, Swedish International Stockholm, Austrian International und den Irish Open. Im Jahr 2008 gelangen ihm seine bislang größten Erfolge. So zog er ins Finale der Europameisterschaften in Herning ein und spielte sich unter anderem ins Finale der Denmark Open in Odense und ins Semifinale der Japan Open in Tokyo, bei dem er den Olympiasieger von 2004 und den Weltmeister von 2005, Taufik Hidayat aus Indonesien, besiegte. Darüber hinaus erspielte er sich seinen ersten Turniersieg in der Kategorie Grand Prix mit einem Sieg bei den Bulgarian Open. Seine höchste Weltranglistenplatzierung in jenem Jahr war der 6. Rang.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Partner / Mannschaft
1999/2000 Deutsche Einzelmeisterschaft U17 Herreneinzel 1 -
1999/2000 Deutsche Einzelmeisterschaft U17 Mixed 2 Natalie Tropf (SSV Waghäusel)
1999/2000 Deutsche Einzelmeisterschaft U19 Herrendoppel 2 Philipp Droste (VfB Lübeck)
2000/2001 Deutsche Einzelmeisterschaft U19 Herreneinzel 1 -
2001 Junioren-Europameisterschaft Herreneinzel 2 -
2001/2002 Deutsche Einzelmeisterschaft U19 Herreneinzel 1 -
2001/2002 Deutsche Mannschaftsmeisterschaft U19 Mannschaft 2 BW Wittorf (Lars Brosowski, Michaela Kitschke, Patrick Neubacher, Isa Schaupp, Sascha Klopp, Robert Fink)
2004 Irish Open Herreneinzel 1 -
2005 Italian International Herreneinzel 1 -
2005 Finnish International Herreneinzel 1 -
2006 Swedish International Stockholm Herreneinzel 1 -
2006 Austrian International Herreneinzel 1 -
2006 Finnish International Herreneinzel 1 -
2006 Swedish International Stockholm Herreneinzel 1 -
2007 Finnish International Herreneinzel 1 -
2008 Bulgaria Open Herreneinzel 1 -
2012 Czech International Herreneinzel 1 -
2014 Spanish International Herreneinzel 1 -

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brüderliche Hilfe in Trittau badzine.de