Joanna Connor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joanna Connor (* 31. August 1962 in Brooklyn, New York) ist eine US-amerikanische Bluesmusikerin (Gesang, Gitarre).[1]

Connor ist seit den frühen 1980er-Jahren eine Vertreterin des Chicago Blues. Sie spielte mit vielen bekannten Bluesmusikern zusammen, u. a. mit James Cotton, Junior Wells oder Luther Allison. 1987 gründete sie ihre eigene Band, mit der sie 1989 ihre erste eigene Schallplatte aufnahm. Joanna Connor tritt regelmäßig im Chicagoer Bluesclub Kingston Mines auf.[2][3][4][5]

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989 Believe It!
  • 1992 Fight
  • 1993 Living on the Road (live)
  • 1995 Rock & Roll Gypsy
  • 1996 Big Girl Blues
  • 1998 Slidetime
  • 2001 Nothing But the Blues (live)
  • 2002 The Joanna Connor Band
  • 2010 Live 24 (live at Kingston Mines)
  • 2016 Six String Stories
  • 2019 Rise
  • 2021 4801 South Indiana Avenue

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fanelli, Damian: Watch Joanna Connor Shred on Slide Guitar. Guitar World. 19. Mai 2017. Abgerufen am 24. November 2018.
  2. Skelly, Richard: Joanna Connor: Artist Biography. Allmusic.com. Abgerufen am 2. September 2014.
  3. Joanna Connor Discography. Allmusic.com. Abgerufen am 2. September 2014.
  4. Joanna Connor: Bio. Joanna Connor. 2016. Abgerufen am 24. November 2018.
  5. Shop: Joanna Connor. M.C. Records. Abgerufen am 24. November 2018.