Jochen Flackus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jochen Flackus (2017)

Ernst Jochen Flackus[1] (* 2. Februar 1955 in Ingelheim) ist ein deutscher Politiker (Die Linke, zuvor SPD) und Abgeordneter im Landtag des Saarlandes.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jochen Flackus studierte im Anschluss an das auf dem zweiten Bildungsweg abgelegte Abitur Politologie und Ökonomie an der Universität Bonn. Flackus wurde 1988 Persönlicher Referent, Büroleiter, Regierungssprecher und Planungschef des saarländischen Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine. Anschließend leitete er die Technologieabteilung im saarländischen Wirtschaftsministerium. Er wechselte 2005 als kaufmännischer Geschäftsführer zum Leibniz-Institut für Neue Materialien und kehrte 2010 auf seine Ministeriumsstelle zurück. Seit 2012 ist er Kaufmännischer Geschäftsführer im Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik in Saarbrücken.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flackus gehörte von 1974 bis 2008 der SPD an.[2] Er trat 2009 in die Partei Die Linke ein. Bei der Landtagswahl im Saarland 2017 erhielt er für seine Partei ein Mandat im Landtag des Saarlandes. Er ist dort parlamentarischer Geschäftsführer seiner Fraktion.

Er ist Mitglied folgender Ausschüsse:[3]

  • Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
  • Ausschuss für Finanzen und Haushaltsfragen
  • Ausschuss für Eingaben
  • Ausschuss für Fragen des Verfassungsschutzes
  • Unterausschuss für Bauen (Stellvertretender Vorsitzender)

Gesellschaftliche Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorstandsmitglied des größten Netzwerkes „NanoBioNet“ e.V.[4]
  • Gründungsmitglied des „Deutschen Verbandes Nanotechnologie“ e.V. (DV Nano)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtsblatt des Saarlandes. Teil I vom 6. Februar 2017, S. 124–263.
  2. Saarbrücker Zeitung: Vom stillen Zuarbeiter zum Minister? Abgerufen am 26. März 2017.
  3. Übersicht über die Ausschüsse auf der Homepage des Landtags
  4. Vorstand auf der Seite des „NanoBioNet“ e.V (aufgerufen: 10.11.2017)