Jochen Malmsheimer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jochen Malmsheimer bei der Prix Pantheon Gala 2013

Jochen Malmsheimer (* 27. Juli 1961 in Essen) ist ein deutscher Kabarettist. Kennzeichnend für seine Auftritte ist die Herausarbeitung von Profanitäten des Lebens mit großer Stimm- und Wortkraft.

Biographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jochen Malmsheimer wuchs ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr in Bochum auf[1] und machte 1982 am Gymnasium am Ostring das Abitur. Nach dem Grundwehrdienst studierte er zunächst Germanistik und Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum und brach das Studium dann zugunsten einer Buchhändlerlehre ab.

Ab 1981 sammelte er als Sänger der Bluesband Vatermörder, die sich stilistisch an den Blues Brothers orientierte und häufig in Kneipen, aber auch auf größeren Regionalveranstaltungen wie dem Musikfestival Bochum Total auftrat, Bühnenerfahrung. Bekannt wurde Malmsheimer als eine Hälfte des Kabarett-Duos Tresenlesen, das er von 1992 bis 2000 zusammen mit Frank Goosen bildete und das seit April 2020 wieder aktiv ist.[2]

Seit 2000 tritt Malmsheimer überwiegend als Solokünstler auf. In zahlreichen Bühnenprogrammen hat er eine ganz eigene Kunstform geschaffen: das epische Kabarett. Von 2007 bis 2013 schlüpfte er regelmäßig in der ZDF-Kabarett-Sendung Neues aus der Anstalt in die Rolle des Anstalts-Hausmeisters. Gemeinsam mit Urban Priol, Georg Schramm und Frank-Markus Barwasser war er am 17. Oktober 2017 in der 30. Folge der Anstalt zu sehen.[3] Sein künstlerisches Werk ist in seinem 2015 erschienenen Band Gedrängte Wochenübersicht – Ein Vademecum der guten Laune nachzulesen.

Jochen Malmsheimer ist verheiratet und hat zwei Söhne.[4]

Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Tresenlesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1995 – Günther
  • 1996 – Rohes Fest
  • 1997 – Das Auge liest mit
  • 1998 – Kloidt Ze Di Penussen!
  • 1999 – Würdevoll & Preiswert
  • 2000 – Werkschau 1993-2000 (Boxset, limitiert auf 300 Exemplare)
  • 2020 – Rückkehr nach Sloegenkoegen (Aufzeichnung während der Corona-Pandemie)

Live-Mitschnitte aller Tresenlesen-Programme sind bei Roof Music erschienen.

Soloprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000 – Wenn Worte reden könnten oder 14 Tage im Leben einer Stunde
  • 2000 – Oh, Pannenbaum
  • 2001 – Halt mal, Schatz
  • 2002 – Sack, eine Revue, Programm mit Texten von Tresenlesen
  • 2003 – Ich bin kein Tag für eine Nacht oder ein Abend in Holz
  • 2008 – Flieg Fisch, lies und gesunde! oder: Glück, wo ist Dein Stachel?
  • 2012 – Ermpftschnuggn trødå! - hinterm Staunen kauert die Frappanz
  • 2016 – Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage

Weitere Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jauchzet, Frohlocket, Weihnachts-Programm mit Uwe Rössler und dem Tiffany Ensemble
  • G.a.G.s. – Größen ausse Gegends, mit Fred Ape und Guntmar Feuerstein, Heinz-Peter Lengkeit, Piet Klocke, Volker Naves, Dr. Welf Haeger und der Groove & Snoop Bluesband
  • A Story of Blues, mit Heinz-Peter Lengkeit und der Groove & Snoop Bluesband (musikalische Leitung: Ralf Weber); 2013 unter dem Titel A Story of Blues oder Rapunzel Jones und die Suche nach der heiligen Blue Note auf CD veröffentlicht
  • FussballFieber, mit Uwe Lyko alias Herbert Knebel, Gerburg Jahnke, Stephanie Überall und Heinz-Peter Lengkeit
  • Zwei Füße für ein Halleluja – Ein Historett in Geh-Duhr, mit Uwe Rössler über Heinrich IV., deutscher Kaiser und König, und dessen Bußgang nach Canossa
  • Schotten dicht! Ein Abend der rockt'!, mit Sven Kemmler, Mathias Tretter und Hannes Ringlstetter im Lustspielhaus zu München
  • Schottenbrand! Wasser marsch! Ein Abend, der kilt!, mit Angus Ringlstetter, Iain McMalmsheimer, Malcolm Tretter und Stuart Kemmler in "this little ol' house of lust"

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Livemitschnitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000 – Wenn Worte reden könnten oder 14 Tage im Leben einer Stunde
  • 2002 – Halt mal, Schatz
  • 2004 – Ich bin kein Tag für eine Nacht oder ein Abend in Holz
  • 2007 – Jauchzet, Frohlocket
  • 2008 – Flieg Fisch, lies und gesunde! oder: Glück, wo ist dein Stachel?
  • 2009 – Der witzigste Vorleseabend der Welt: Live-Lesung mit Jürgen von der Lippe, Jochen Malmsheimer & Carolin Kebekus (Goldene Schallplatte, Hörbuch-Award)[5]
  • 2010 – Verkehrte Welt: Inszenierte Lesung mit Jürgen von der Lippe, Jochen Malmsheimer & Carolin Kebekus
  • 2012 – Ermpftschnuggn trødå! - Hinterm Staunen kauert die Frappanz
  • 2013 – A Story of Blues oder Rapunzel Jones auf der Suche nach der heiligen blue note mit der Groove & Snoop Bluesband & Heinz-Peter Lengkeit
  • 2015 – Beim Dehnen singe ich Balladen: Geschichten und Glossen mit Jürgen von der Lippe, Jochen Malmsheimer & Carolin Kebekus
  • 2017 – Dogensuppe Herzogin – ein Austopf mit Einlage

Hörbücher und Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darüber hinaus ist Jochen Malmsheimer in einigen Episoden der Hörspielserie Geisterjäger John Sinclair: Edition 2000 zu hören. Ab Episode 6 ist er außerdem als Vater der titelgebenden Figur Frank Faust in der Hörspielserie "Faust jr. ermittelt" zu hören.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buchveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002 – Halt mal, Schatz
  • 2006 – Halt mal, Schatz, Taschenbuchausgabe
  • 2015 – Gedrängte Wochenübersicht

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jochen Malmsheimer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.ruhr-uni-bochum.de/alumni/gespraech/interviews/malmsheimer.html
  2. Tresenlesen ist zurück - Live in Bochum: Das Beste von früher und ganz früher. In: wdr.de. 21. April 2020, abgerufen am 18. November 2020.
  3. Die Rückkehr von Priol und Pelzig. Abgerufen am 21. Oktober 2017.
  4. Interview mit Jochen Malmsheimer: Lachen macht das Vater-Leben leichter (Memento vom 25. April 2016 im Internet Archive)
  5. Gold-/Platin-Datenbank des Bundesverbandes Musikindustrie, Abruf vom 1. August 2018
  6. Deutscher Kabarettpreis für Jochen Malmsheimer - Begründung
  7. Oltner Kabarett-Tage (Memento vom 25. Februar 2015 im Internet Archive), Website der Oltner Kabarett-Tage, abgerufen am 25. Februar 2015
  8. metropoleruhr.de: Tana-Schanzara-Preis für Kabarettist Jochen Malmsheimer
  9. Auszeichnung für Jochen Malmsheimer. In: deutschlandfunk.de. dpa, 13. Januar 2019, abgerufen am 13. Januar 2019.