Jochen Striebeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jochen Striebeck (* 7. Mai 1942 in Schneidemühl) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sohn der Schauspieler Karl Striebeck und Mathilde Zedler, zugleich Bruder von Peter Striebeck, absolvierte nach der Oberschule die Schauspielschule an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Hamburg. 1961 kam er als Eleve an das Thalia Theater zu Intendant Willy Maertens, 1962 gab er sein Debüt am Theater der Stadt Heidelberg. Es folgten Gastspiele am Stadttheater Basel, an den Bühnen der Stadt Bonn (jeweils 1962) und Engagements in Heidelberg (1962/63) und am Staatstheater Wiesbaden (1963 bis 1966).

1966 bis 1973 war er am Bayerischen Staatsschauspiel in München engagiert und seit 1973 gehört er zum Ensemble der Münchner Kammerspiele. 1997 bis 1999 war er Künstlerischer Leiter der Burgfestspiele Jagsthausen. Neben der Bühnentätigkeit wirkte er in zahlreichen Film-, Fernseh-, Synchronisations- und Rundfunkproduktionen mit. 1998 sprach er in der Neusynchronisation 'König Triton' in Arielle, die Meerjungfrau, sowie die Rolle des 'Papa Schlumpf' in der Fernsehserie Die Schlümpfe, in der ZDF-Synchronisation.

Er ist die Synchronstimme von Donald Sutherland und Philippe Noiret. Außerdem synchronisierte er 1980 den Fuchs Smirre in Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen und 2006 in dem Film Cars den Sheriff. Daneben lieh er dem Charakter Ok-Koto in Hayao Miyazakis Anime-Film Prinzessin Mononoke seine Stimme. Auch ist er die Stimme von Brian Dennehy. Er hat zwei Kinder, Matthias und Franziska.

In Gran Torino übernimmt Striebeck die Synchronisation von Clint Eastwood. Diese Neubesetzung war nötig, da Joachim Höppner, selbst Nachfolger von Eastwoods langjähriger Standardstimme, Klaus Kindler, 2006 überraschend einem Herzinfarkt erlag. Ebenfalls von Joachim Höppner übernahm er die Hörbuch-Lesungen der Commissario-Brunetti-Romane von Donna Leon.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commissario-Brunetti-Hörbücher von Donna Leon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Wie durch ein dunkles Glas
  • 2008: Lasset die Kinder zu mir kommen
  • 2009: Das Mädchen seiner Träume
  • 2010: Schöner Schein
  • 2011: Auf Treu und Glauben
  • 2012: Reiches Erbe
  • 2013: Tierische Profite

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brian Dennehy

  • 1984: als Frizzoli in Der Chaos-Express
  • 1991: als Gen. Leslie Groves in Die Bombe
  • 1992: als Sergeant Jack Reed in Blut auf seidener Haut
  • 1994: als Sam in Herz im Zwiespalt
  • 1995: als Big Dave McDermott in Der wunderliche Mr. Cox
  • 1996: als Jack Reed in Jack Reed: Gnadenlose Jagd
  • 1996: als Joshua C. Holroyd in Nostromo – Der Schatz in den Bergen (Fernsehserie)
  • 1997: als Jack Reed in Jack Reed: Vertrauter Killer
  • 1997: als Eddie Brannigan in Angeklagt: Ein Vater unter Verdacht
  • 1998: als Der Präsident in Die Schreckensfahrt der Orion Star
  • 1999: als Jack Reed in Jack Reed: Der Schlächter

Donald Sutherland

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]