Jochtalbahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Jochtalbahn (auch Kabinenbahn Jochtal genannt) ist eine Achtpersonengondelbahn nach dem Umlaufprinzip in Vals in Südtirol, die auf zum Skigebiet des über 2000 Meter hohen Jochs führt. Dort gibt es eine Reihe weiterer Lifte.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabinenbahn Jochtal Sessellift Hinterberg Sessellift Steinermandl
Erbauer Doppelmayr Doppelmayr Doppelmayr
Höhe Bergstation 2007 m 2088 m 2120 m
Höhe Talstation 1374 m 1814 m 1820 m
Höhendifferenz 633 m 274 m 300 m
Schräge Länge 1862 m 970 m 711 m
Fahrgeschwindigkeit 5 m/s 5 m/s 2,5 m/s
Anzahl der Gondeln/Sessel 36 40 52
Fassungsvermögen je Gondel/Sessel 8 Personen 6 Personen 4 Personen
maximale Förderleistung 1200 Personen/Stunde 2200 Personen/Stunde 1195 Personen/Stunde
Stützen 18 12 10

Andere Lifte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Ortseingang von Vals befinden sich die Schlepplifte Schilling (Höhendifferenz von 102 Metern auf 740 Metern Länge, Förderleistung 900 Personen/Stunde) und Tasa (auf 1170 Metern Länge eine Höhendifferenz von 155 Metern, Förderleistung 900 Personen/Stunde). Sie enden beide an der Talstation des Schlepplifts Schwandt (Höhendifferenz von 156 Metern auf 860 Metern Streckenlänge, Förderleistung 650 Personen/Stunde), die Skifahrer noch höher hinausbringt.

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 46° 51′ 2″ N, 11° 37′ 16″ O