Joe Jonas/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des US-amerikanischen Sängers Joe Jonas. Für Veröffentlichungen zusammen mit seinen Brüdern siehe die Jonas Brothers/Diskografie.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2011 Fastlife 15
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Oktober 2011
Verkäufe: + 25.000
[2]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2008 Gotta Find You
Camp Rock (OST)
31
(2 Wo.)
58
(1 Wo.)
30
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2008
2009 Make a Wave 84
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. August 2009
(mit Demi Lovato; im Rahmen von Disney Friends for Change)
2010 Wouldn’t Change a Thing
Camp Rock 2: The Final Jam (OST)
Erstveröffentlichung: 7. August 2010
(mit Demi Lovato)
2011 See No More
Fastlife
53
(1 Wo.)
92
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2011
Just in Love
Fastlife
Erstveröffentlichung: 13. September 2011

als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2008 We Rock
Camp Rock (OST)
70
(1 Wo.)
33
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2008
(mit Camp Rock Cast)
This Is Me
Camp Rock (OST)
36
(16 Wo.)
18
(6 Wo.)
39
(2 Wo.)
33
(2 Wo.)
9
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2008
(mit Demi Lovato)
2010 We Are the World 25 for Haiti 50
(1 Wo.)
2
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Februar 2010
(mit verschiedenen Künstlern)

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur
2011 See No More
Just in Love
All This Time

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. The 20 biggest flops of 2011. newyork.metromix.com. Abgerufen am 4. Januar 2012.