Joel Sánchez (Leichtathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joel Sánchez (* 15. September 1966 in Mexiko-Stadt) ist ein mexikanischer Geher.

Er startete zunächst auf der 20-km-Strecke, wurde bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1991 in Tokio disqualifiziert und kam bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona auf den 21. Platz.

Mehr Erfolg hatte er auf der 50-km-Strecke. Hier siegte er bei den Panamerikanischen Spielen 1999 in Winnipeg und errang bei den Olympischen Spielen 2000 mit seiner persönlichen Bestzeit von 3:44:36 h die Bronzemedaille hinter Robert Korzeniowski (POL) und Aigars Fadejevs (LAT).

Bei der WM 2001 in Edmonton belegte er über 20 km den sechsten Platz. Er wurde von Jerzy Hausleber trainiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]